Frage von altairacj,

kann ich beschweren wenn mein anwalt ein unangemessen schmerzengeld angefordert zu mein gegner?

Bitte helfen sie mir. Kann ich zu meinen anwalt beschweren wenn er ein unangemessen schmerzengeld zu mein gegner anfordern?

Antwort
von Franzl0503,

altairacj: Lösung: Dir steht es frei, deinen Anwalt zu beauftragen, dass er (entgegen seinen aus langjähriger Praxis gemachten Erfahrungen) das Schmerzensgeld vervielfacht. Spricht dir das Gericht stattdessen nur einen geringen Teil zu, trägst du den größten Teil der Prozesskosten.

Antwort
von Gaenseliesel,

wie ??? dein Anwalt will höheres Schmerzengeld für dich durchsetzen als du selbst möchtest ? ich verstehe nicht ! K.

Kommentar von Primus ,

ich glaube, er fordert eher zuwenig.....

Antwort
von Privatier59,

Worum geht es denn? Zuwenig? Im Gerichtsverfahren ist der übliche Antrag beim Schmerzensgeld:

"....den Beklagten zu verurteilen, dem Kläger ein angemessenes Schmerzensgeld, mindestens aber xxxxx Euro, zu zahlen."

Man muß sich aber darüber klar sein, dass ein unangemessen hoher Antrag zur teilweisen Klageabweisung mit Kostenfolgen für den Kläger führt.

Hierzulande machen sich Laien eine völlig falsche Vorstellung von dem, was ein angemessenes Schmerzensgeld ist. Ursache sind wahrscheinlich Berichte auf den USA, wobei man die dort ausgeurteilten Beträge in vielfacher Hinsicht relativieren muß. Aber mit der Schmerzensgeldpraxis in Deutschland haben die ohnehin nichts zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community