Kann Geldgeschenk nach der Scheidung zurück gefordert werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Einer Schenkung an ein Ehepaar wird bei einer Scheidung, wie es so schon heißt, die Geschäftsgrundlage entzogen. Sie darf deshalb zurückgefordert werden.

Der Schwiegervater "hat uns sehr geholfen."

Was wurde vereinbart?

War das eine Schenkung an Euch?

War das eine Schenkung an den Sohn?

"Bei der Scheidung zog der Ex-Mann aus, ich wohne weiter in der Wohnung." Was wurde denn in Sachen der Wohnung im Zugewinnausgleich entschieden? Wem gehört die Wohnung jetzt?

Nach Deinem Sachverhalt ist alles möglich.

Von "Die gehört die Wohnung nun allein, einschl. von Restschulden die zu begleichen sind" bis zu gemeinsames Eigentum udn die finanziellen Hifen waren Geschenke an den Sohn udn gehören zu dessen Anfangsvermögen, wie auch, die Zahlungen des Schwiegervaters waren ein Darlehn an Euch beide.

das hängt vom einzelfall ab

Klasse, das würde bedeuten bei jeder Schenkung bezahle ich ein Cent, damit es mir gehört. Sorry, aber das macht mich sauer.

Was möchtest Du wissen?