Kann Geld nicht an das Arbeitsamt zurückzahlen

1 Antwort

Was willst Du denn als Widerspruchsgrund anführen? Was Du brauchst, ist entweder eine Stundungs- oder Ratenzahlungsvereinbarung. Die solltest Du schleunigst abschließen, ansonsten klebt auf Deinem Auto eventuell demnächst der Kuckuck.

Vielleicht wäre es auch einfacher, wenn sich ein Freund fände, der die 27 Euro für einen Monat vorstreckt.

5

Arbeitslosengeld nach Schulabbruch

Durch eine Krankheit musste ich meine Fortbildung leider abbrechen. Ich habe mich beim Arbeitsamt gemeldet um Arbeitslosengeld zu beantragen. Leider bekam ich die Aussage: wenn sie Krank geschrieben sind können wir sie nicht Arbeitssuchend melden und auch kein Arbeitslosengeld zahlen. Gibt es noch andere Möglichkeiten? Mein Bafög wurde schon gestrichen. Ich möchte ja auf jedem Fall nach meiner Krankheit wieder arbeiten.

...zur Frage

Pfändung wegen Kindergeld Gebühren für Rücklastschriften und BAföG

Ich bin Student im 4. Semester. Beziehe Bafög in voller Höhe und Kindergeld bis zum 4. Semester. Aufgrund stark erkrankter Eltern musste ich gegen Mitte des 4. Semester 2 Urlaubssemester beantragen. Somit wurde ich für das 4te Semester Rückwirkend und für das nächste kommende Semester beurlaubt.

Wären dieser Zeit habe ich mich zum Teil um meinen erkrankten Vater gekümmert und als es ihm wieder besser ging ungefähr. 6 Monate in Vollzeit gearbeitet. Verdienst 1500€ Brutto.

Da ich vergessen hatte der Familienkasse Bescheid zu geben wurde mir das Kindergeld für 5 Monate in denen ich gearbeitet habe weitergezahlt, im 6. Monat wurde ich 25 und mein Anspruch auf Kindergeld ist aufgrund der Altersgrenze erloschen. Am 28.Juni wurde mir ein Aufhebungsbescheid für den Zeitraum von 01.01.2011 bis 01.05.2012 (17 Monate) zugestellt und die Familienkasse Forderte eine Rückzahlung iHv. 3128 € Da ich zu der Zeit erkrankt war kam ich erst am 09.07.2012 dazu ein Wiederruf zu verfassen und sämtliche Nötigen unterlag an die Familienkasse zu übersenden. Wie erwartet ging die Forderung weiter an das Hauptzollamt und ich erhielt zunächst mal eine Zahlungsaufforderung. Nach Eingang der Zahlungsaufforderung habe ich mich nochmals an die Familienkasse und das Forderungsmanagement der Agentur für Arbeit per E-Mail gewendet und Bezug auf mein Wiederspruchschreiben genommen (15.10). Dies hat dann zu einer neu Berechnung der Forderung geführt, welche sich dann nur noch auf 920 € bezog. Mit der Familienkasse konnte ich mich einige den Betrag in 2 Raten zu bezahlen und die Forderung vom Hauptzollamt zurückzuziehen. Laut Familienkasse wurde die Forderung am 05.12. beim Hauptzollamt zurückgezogen. Mein Konto verbleibt gesperrt, Hauptzollamt behauptet nie eine Rücknahme der Forderung durch die Familienkasse erhalten zu haben. Familienkasse hat mir unterdessen bereits eine neue Zahlungsvereinbarung zugesandt. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich die Gebühren für Rücklastschriften, die im Zeitraum ab dem 05.12 (in welchem mein Konto trotz Rücknahme der Forderung gepfändet ist), entstanden sind gegenüber dem Hauptzollamt als Forderung geltend machen kann. Außerdem beziehe ich seit August BAföG 2012, welches laut §850a Satz 6 ZPO unpfändbar ist und seit August auch meine einzige Einkommensquelle ist.

...zur Frage

Muss man bei einem Studienabbruch mehr Bafög zurückzahlen?

Eine Freundin von mir will ihr Studium abbrechen und doch lieber eine Ausbildung anfangen. Wie wirkt sich das auf das Bafög und die Rückzahlungen aus, das sie bereits bezogen hat? Muss sie dann alles zurückzahlen?

...zur Frage

Sozialleistung gepfändet von Enkeltochter

Meine Enkeltochter lebt bei mir.Ich bekomme für meine Enkeltochter auf mein Konto Sozialleistung, Ich habe ein P.Konto ,bin schon viele Stellen gewesen um mir die Bescheinigung für die Freibeträge ausfüllen zu lassen und keiner kann mir weiterhelfen.Überall bekomme ich zu hören , kennen wir nicht -haben wir noch nie gemacht dadurch habe ich versäumt die Bescheinigung schnellstens bei der Bank abzugeben.Nun hat man das Geld der Kleinen gepfändet weil mein Betrag schon ausgeschöpft war.War auch beim Arbeitsamt und die sollten ausfüllen aber die haben nur ein Stempel unter gemacht und haben gesagt ich soll das so zur Postbank schicken.Wenn ich Kriminell wäre ,hätte ich ja selbst ausfüllen können. Wie bekomme ich das Geld wieder

...zur Frage

Lohnpfändung Unterhalt - wo kann ich Einspruch einlegen?

Ich habe eine Lohnpfändung wegen Unterhaltszahlungen. So, ich habe aber zwei Kinder die bei mir sind, 18 und 20, die gerade Ihre Ausbildung beginnen. Ich bekomme 1250 Euro Netto, jetzt wurde ich gepfändet, und bekomme knapp 700 Euro ausgezahlt ... , Kann das so richtig sein? Mein Arbeitgeber meint er könne nichts machen, Wo kann ich dagen Einspruch einlegen ... ? Danke !!

...zur Frage

Privatinsolvenz abbrechen, da nun die Eröffnungsgründe nicht mehr vorliegen

Hallo,

Ich befinde mich in der PI. Damals war ich durch Arbeitslosigkeit und dadurch das ich keinen Anspruch auf ALG2 hatte( da noch bei Eltern gewohnt) da rein gerutsch weil ich nach meiner ersten Ausbildung direkt auf die Straße gesetzt wurde. Nur bin ich mit meiner 2. Ausbildung im Januar 2013 fertig (Umschulung) die ich so gut abschließe das ich zu 90% direkt nach der Ausbildung unbefristst übernommen werde.

Jetz möchte ich dadurch mein PI Verfahren abbrechen und mit Raten meine Schuld weiter abzahlen. Der vorteil für die Gläubiger ist ja das sie ihr komplettes Geld inkl. Zinsen und noch weiter anfallende Zinsen bekommen werden. Die PI würde noch knapp 3 Jahre bis Restschuldbefreiung dauern. Ich würde aber durch die Raten die ich anbieten kann noch dann knapp 5 Jahre zur vollständigen bezahlung brauchen da ich mitlerweile Verheiratet bin und ein Kind habe. Nur ich würde auch das doppelte anbieten können was mir von meinem Lohn nach der Ausbildung gepfändet werden kann.

Die eigentliche Frage lautet jetz, wie sieht es aus. Kann ich davon ausgehen das die Gläubiger sich darauf einlassen und vorallem das Gericht meine gutwilligkeit schätz und mir das Verfahren einstellt. Ich möchte keine Restschuldbefreiung da ich für meine Schulden grade stehn will. Und wie sieht das mit der Schufa aus? Die Gläubiger müssten dann ja theoretisch auch melden das die Forderungen nun wieder bedient werden und das die PI durch eigenen willen gestoppt wurde.

Kann ich davon ausgehen das das für meine Schufascoore sich positiv auswirkt und das ich dann auch jemals wieder eine chance habe mal was zu finanzieren?

Danke für eventuelle Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?