Kann es sein, daß ein Muslim für seine evangelische Ehefrau Kirchensteuer zahlen muß?

2 Antworten

Bei der Einkommensteuererklärung wird die Krichensteuer nur für den Kirchenangehörigen ermittelt. Da sie ja bestimmt nciht genau mit dem 1. 01. des Jahres in die elternzeit gegangen ist, wird für die Einkünte die sie in dem jahr hatte auch ncoh Kirchensteuer berechnet.

Der Mann braucht keine Angst zu haben, kein Cent seines Geldes geht an die Ungläubigen.

Sofern die beiden nicht getrennte Veranlagung beantragt haben, sondern die steuerlichen Vorteile des Splittingverfahrens genießen, zahlen sie aus der Hälfte ihres gemeinsamen Einkommens evangelische Kirchensteuer.

Was möchtest Du wissen?