Kann er das (Arbeit)?

3 Antworten

Du musst ihm nichts beweisen, sondern er dir. Und gegen Fehler ist er versichert. Abgesehen davon hat die Sache mit dem Minijob schon so einen faden Beigeschmack, der dir eigentlich zeigen sollte, welche Art Chef das ist, sich auf Kosten der Angestellten zu bereichern.

Gekündigt habe ich schon.. warte nur noch auf mein Geld auf das ich gerad wirklich angewiesen bin

0

Wieso du ihm? Er muss es dir beweisen. Und solange deine Schuld nicht bewiesen ist, gibt es auch keinen Grund dein Gehalt zu kürzen. Schließlich kannst du nichts für fehlende Umsätze. Also, lass dir genau zeigen, wo was fehlt und sag ihm, dass du es zur Prüfung dem Anwalt gibst. Auch, wenn du nicht zum Anwalt gehst, aber das zieht meistens.

Nein, darf er nicht. Und wenn du mich fragst, such dir schleunigst was Neues. Allein schon, dass er dich nicht "angemeldet" hat ist ein Vertrags- und Vetrauensbruch.

Und was soll ich tun wenn er zu mir sagt hier und da sind Fehler ich ziehe dir das ab von deinem Gehalt ? Einen Anwalt kann ich mir wirklich nicht leisten..

0
@R666xy

Fehler sind eine Sache, die er dir nicht vom Gehalt abziehen darf.

0
@NMAFFM

Und wie Beweise ich ihm das er im Unrecht ist ?

0

Was möchtest Du wissen?