Kann einem die Kasko bei blöden Unfällen Vorsatz unterstellen und nicht bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Beweispflicht liegt fast immer beim Versicherer. Allerdings kann es auch zu einer sogenannten Beweislastumkehr kommen.

Das kann passieren, wenn Du schon wiederholt in Das Auto der Eltern oder in das von Freunden gefahren bist. Dann gibt es erst einmal den Anscheinsbeweis des Vorsatzes und dann darfst Du, vermutlich vergeblich, nachweisen, dass es kein Vorsatz war.

Der einmalige Fall spielt überhaupt keine Rolle. Allerdings sollte das Auto Deiner Eltern nicht schon von mehreren Geschwistern traktiert worden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich beim Versicherungsnehmer. Wenn der Freund mit seinem Auto das Auto der Eltern beschädigt hat, dann riecht das förmlich nach Versicherungsbetrug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es hart auf hart geht, auch für die Versicherung, werden Sachverständige/Gutachter dazu involviert, eingeschaltet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei wem liegt die Beweispflicht?

Bei dem, der Geld haben will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?