Kann einem Arbeitslosen der Führerschein vom Arbeitsamt gezahlt werden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Du einen Job in Aussicht hast, den Du ohne Führerschein nicht bekommen würdest, kannst Du mit dem Sachbearbeiter über eine Finanzierung sprechen.

Soviel ich weiß, kannst Du eine Art Darlehen bekommen und dieses bei Antritt des neuen Jobs in kleinen Raten zurückzahlen.

Wie du schon sagst , kann .Es gibt keinen Anspruch darauf, dass das Arbeitsamt den Führerschein bezahlen muss.Doch es gibt Einzelfälle wo der Sachbearbeiter eine Ermessensentscheidung treffen darf. Gruß Z... .

Ohne konkrete Zusicherung eines Arbeitgebers, dass er dir mit Führschein einen sozialversicherungspflichtigen - am besten unbefristeten - Job gibt, brauchst du beim Amt erst gar nicht vorzusprechen, denn dass sich ein Führerschein generell positiv auf die Vermittelbarkeit auswirkt ist genauso eine Binsenweisheit, wie es irrelevant ist (da es das Budget der Agenturen und JC nicht hergibt, jedem Leistungsbezieher den Lappen zu finanzieren).

Und selbst mit Zusicherung hängt es von weiteren Faktoren ab, wie der generellen Arbeitsmarktsituation vor Ort, weiteren individuellen Hemmnissen und, und, und ...

Der sauberste und unproblematischte Weg, ist einen Arbeitgeber zu suchen, der dir den Führerschein über ein Arbeitgeberdarlehen finanziert.

Die Arbeitsagentur könne einen Führerschein aus dem Vermittlungsbudget fördern, es ist aber eine reine Kann-Leistung und es besteht kein Anspruch darauf. Ich würde dem Arbeitslosen raten, daß er versucht eine Einstellungszusage eines Arbeitgebers zu bekommen, daß er sofort versicherungpflichtig eingestellt wird, wenn er einen Führerschein hätte.

Das dürfte sehr schwierig werden und hört sich auch nach einem sehr langen Antragskampf an

Was möchtest Du wissen?