Kann eine schuldenfreie Immobilie aus dem Privatvermögen herausgelöst werden?

7 Antworten

Wenn der Vater ein Testament zugunsten des Sohnes macht und dann zwischen diesem Zeitpunkt und seinem Tod in die Insolvenz geht, dann ist er zum Zeitpunkt der Insolvenz Eigentümer und das Haus wird zur Schuldentilgung verwendet.

Wenn er die Immobilie an den Sohn verschenkt, dann wird er im Moment der Insolvenz gefragt, ob er in den letzten zwei Jahren als Schenkung über seine Vermögenswerte verfügt hat.

Die einzige Chance so eine Immobilie zu sichern, wäre sie unter Auflage (Wohnrecht zu verschenken, wobei der Wert der Immobilie nicht zu hoch sein sollte im Verhältnis zum Wohnrecht.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Eine Erbschaft muß ganz oder teilweise -das hängt von der Verfahrensphase ab- in der Insolvenz zur Schuldentilgung verwendet werden.

Das zu verhindern erfordert aufwendige Konstruktionen die sicher den juristischen Laien weit überfordern würden und ohnehin auch steuerlich in ihren Auswirkungen genau zu prüfen sind. Es wäre zum Beispiel denkbar, Eigentum an einen Dritten zu vererben und dem Sohn nur ein Wohnrecht zuzugestehen.

Ich habe mir die Frage nochmals durchgelesen und zweifele inzwischen, dass die obige Interpretation richtig ist. Wenn es um die Frage gehen sollte ob die Immobilie trotz Privatinsolvenz des Vaters erhalten bleiben kann, dann ist es ganz anders:

Da besteht keine Möglichkeit, außer der, die Immobilie rechtzeitig (!) vor Beginn der Insolvenz an den Sohn zu verschenken.

3

Die Frage ist unlogisch kai23de! Wenn jemand Privatinsolvenz anmeldet muss er alle seine Vermögenswerte offen legen. Die ETW würde dann zur Befriedigung der Gläubiger zur Not zwangsversteigert werrden. Der Überhang ist dann seins. Somit ist auch eine Schenkung nicht möglich weil Vermögen da ist. Ich würde dir empfehlen KEINEN Antrag auf Eröffnung eines Privatinsolvenzverfahrens zu machen solange das Haus auf dich eingetragen ist. Wir hatten mal einen Fall da hat einer sein Haus seiner Mutter überschrieben und nach 2 Jahren und einen Tag ist er in die Privatinsolvenz gegangen. An das Haus kam niemand mehr ran weil es VOR Dem Antrag schon aus dem Privatvermögen herausfiel. Und sein Haus an die Mummy zu überschreiben und in einer unabsehbaren Zukunft pleite zu gehen ist ja nicht voraussehbar und somit kam er durch!!

Was möchtest Du wissen?