Kann eine Kontopfändung sittenwidrig sein ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein der Begriff "Sittenwidrigkeit" ist hier falsch.

Der Schuldner muss eine eidesstattliche Erklärung über seine Vermögensverhältnisse abgeben, wenn nichts zu pfänden ist.

Außerdem gibt es die Möglichkeit der Privatinsolvenz.

Wenn beim Schuldner nichts zu holen ist, wird ihm die Kontenpfändung nicht schaden.

Er kann bei der Baqnk veranlassen, dass der Selbstbehalt, welcher ihm zusteht pfändungsfrei gestellt wird.

Wieso soll ich als (Grundschuld-) Gläubiger an Finanzamt aus Pfändungs/Überweisungsbeschluss zahlen?

Ich hab Heute als Grundschuld- GLÄUBIGER vom Finanzamt einen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss erhalten. Wieso soll/ muß ich als GLÄUBIGER für meinen Schuldner 5000,- an Finanzamt zahlen? Ich hab vom Schuldner noch nichts erhalten und das wird auch noch dauern.

Hab die da was verdreht? Was kann/ muß ich dagegen machen?

Danke für schnelle Antwort Grüße...

...zur Frage

Wie Vollstreckung in Sicherungsgut?

Ein Schuldner hat für ein Darlehen seine Erbschaft in Form von wertvollem Schmuck verpfändet (Wert ca. 10.000 €). Der Gläubiger weiß jedoch, dass der Schuldner das Darlehen zwischenzeitlich zurückgezahlt und daher der Sicherungszweck entfallen ist. Der Schmuck befindet sich aber noch beim ehemaligen Darlehensgeber. Wie kann nunmehr der Gläubiger eine Befriedigung für seine Forderung aus einem Vollstreckungsbescheid erhalten?

...zur Frage

Schuldner zahlt an Gerichtsvollzieher, bei ihm Geld verlustig - Ist Schuldner frei?

Mich interessiert zur Zeit eine Frage, dazu ich gern eure Meinung hörte. Der Gerichtsvollzieher hat für den Gläubiger bei dem Schuldner einen Schuldbetrag (Teilbetrag) von 2000 Euro freiwillig erhalten. Dieser Betrag ist ihm dann aber abhanden gekommen, dem Gerichtsvollzieher möglicherweise auch gestohlen worden. Muss diesen Teilbetrag der Schuldner nochmals zahlen oder ist er gegenüber dem Gläubiger freigeworden? Oder ist das nurmehr eine Haftpflichtsache des Gerichtsvollziehers gegenüber dem Gläubiger? Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Was tun bei Zahlung an einen Anderen, weil Gläubiger sagte, die Forderung sei abgetreten??

Könnt ihr mir vielleicht eine Antwort geben auf eine Frage, die sich mir gerade stellt? Es geht um einen ehemaligen Gläubiger, der zu dem Schuldner sagte, dass er die Forderung an einen anderen abgetreten hat. Darauf hin glich der Schuldner die Schuld gegenüber dem Anderen aus. Jetzt will der ursprüngliche Gläubiger von dieser Abtretung nichts mehr wissen und verlangt Zahlung an sich. Die Forderung ist in Wirklicheit nicht abgetreten. Wie ist dem Schuldner zu helfen, der ja jetzt schon gezahlt hat?

...zur Frage

Kann eine Bürge Konteneinsicht beim Schuldner verlangen ?

Der Schuldner hat dem Gläubiger gegenüber eine reihen von Ratenzahlungen nicht geleistet. Der Gläubiger hat daraufhin das Darlehen gekündigt und fordert die sofaortige Rückzahlung. Kann nun der Bürge, der eventuell anstelle des Schuldners zahlen muss, Einsicht in die Konten des Schuldners verlangen ?

...zur Frage

Kontopfändung /Studienkredit,Lohn

Hallo ,

ich habe letztes Jahr den Bescheid vom Amtsgericht bekommen ,das(s) mein Konto gepfändet wird.Ich habe mich darauf hin sofort mit dem Gläubiger auf eine Ratenzahlung geeinigt und auch einen Großteil der Summe abtragen können. Nur leider hatte ich in letzter Zeit auf Grund von Zeitmangel nicht die Chance die Raten weiter zubegleichen und habe das auch dem Gläubiger mitgteilt.Dieser hat die Kontopfändung wieder eingesetzt und ich komme nicht mehr an mein Geld ,was ich zum leben brauche. Auf meinem Konto ist durch Lohn und Studienkredit nun genug Geld um die kompletten Schulden zu begleichen. Ab wann kann der Gläubiger das Geld von meinem Konto an sich überweisen lassen? Wenn ich das richtig verstanden habe, 4 Wochen nach dem Geldeingang?

Kann ich im moment noch etwas tun, ausser den Gläubiger zu bitten Gnade walten zu lassen?

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?