Kann eine Feier vom Arbeitgeber auch als geldwerter Vorteil angesehen werden?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eine Weihnachtsfeier darf 110,00 Euro pro Mitarbeiter kosten um steuerfrei zu bleiben. Kostet sie mehr, werden die gesamten Kosten vom 1. Euro an versteuert. Da zahlt der Arbeitgeber die Steuern, sondern der Arbeitnehmer.

Altes Prinzip: wer anschafft, der zahlt - und umgekehrt.

FREDL2 28.02.2013, 12:12

Quatsch geschrieben, es soll heissen

Da zahlt der Arbeitgeber die Steuern, nicht der Arbeitnehmer.

0

Was möchtest Du wissen?