Kann eine Bank ihre Rechtsansicht erzwingen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie soll es aus dem nichts zu überhöhten Raten kommen?

Bei einer Baufinanzierung werden üblicher Weise für mindestens 5 Jahre, bis höchstens für die gesamte Laufzeit sowohl die Zinsen, wie die Tilgungs-, bzw. Annuitätenraten vereinbart.

Zu höheren Forderungen kann es nur kommen, wenn der Schuldner seinen Verpflichtungen nicht nachkommt und die Bank ein Sonderkündigungsrecht hat.

Rechtsansicht einseitig aufzwingen ... Nein. Mit gerichtlicher Hilfe Rechtslage durchsetzen: Ja. Eine Grundschuld wird als Grundschuld im Grundbuch eingetragen und nicht als Hypothek.... Und zur mtl. Ratenzahlungen verpflichten Sie sich aufgrund des Darlehensvertrags, nicht aufgrund der Grundschuld. Vermutlich zahlen Sie aber nur, weil sie um die Folgen einer Grund schuld wissen... ggfls. kommt es zu einer Zwangsversteigerung (nicht Pfändung) und das Grundstück/Haus ist weg... Wehren gegen eine Bank? Erst einmal mit der Bank Kontakt aufnehmen, evtl. zum Ombudsmann oder mit Anwalt gerichtliche Hilfe in Anspruch nehmen.

7

Vielen Dank, genau das ist der Knackpunkt. Die Bank fordert eine meiner Meinung nach völlig falsch berechnete Zinssatz mit falschem Zinssatz und droht mit Ģrundschuldkündigung, obwohl genügend Bonität vorhanden ist.

Jetzt werde ich mal zum Rechtsanwalt gehen.

Lg, lazyjo...

0

Relativ einfach, es zählt das was im Darlehensvertrag steht.

Wenn die Bank von sich aus Änderungen in der monatlichen Höhe der Rate macht und Sie nicht informiert ist das nicht korrekt.

Schreiben Sie die Bank an und bitte um Stellungnahme, bzw. Korrektur.

Und wenn das nicht funktioniert hilft auch eine Prüfung durch das Bafin (Ombudsmann). Hier können Sie den Sachverhalt auch prüfen lassen.

Kündigung PSD Vorsorgesparplan

Ein PSD-Vorsorgesparplan aus 2002 sollte gekündigt werden. Die Bank verweigerte dies unter Hinweis auf die Sonderbedingungen dazu. Darin steht tatsächlich, dass schon die Beitragsfreistellung ein Entgegenkommen der Bank darstellt. Grundsätzlich bleibt das Guthaben bis zum Ablauf der vereinbarten 25 Jahre Laufzeit nicht verfügbar.

Gibt es irgendeine Möglichkeit, hier an sein gespartes Geld heranzukommen? Die Bedingungen wurden seinerzeit entweder gar nicht oder eben unzureichend gelesen. Der Passus wurde erst bekannt, als die Kündigung durch die Bank verweigert wurde. Sonst wäre das Ganze erst gar nicht abgeschlossen wurden. (Vermutlich dem Bankangestellten beim Kauf zu gutmütig vertraut o.ä.)

Die neuen Bedingungen der PSD-Vorsorgesparens enthalten solche eine Knebelung übrigens nicht mehr.

Vielen Dank. LB

...zur Frage

Risikominimierung einer Grundschuldeintragung wenn der Ehepartner nicht im Kaufvertrag ist

Mein Mann möchte für uns eine Immobilie erwerben. Die Hälfte des Kaufpreises zahlt er, die andere Hälfte nehmen wir mein Mann und ich als Kredit auf, den er zurückzahlen will. Als Selbstständiger hätte er Schwierigkeiten gehabt, den Kredit so zu bekommen, so dass ich auch mit im Kreditvertrag stehe. Im Kaufvertrag möchte er jedoch allein eingetragen werden, da er die Wohnung bezahlt bzw. den verbleibenden Kredit bezahlen will. Die Bank fordert, dass ich als Kreditnehmer auch für eine Buch-Grundschuld in Höhe von 100.000 € (Höhe des Kredits) eingetragen werde. Daraus ergeben sich für mich nur Verpflichtungen (und Risiken???) aber keine Rechte. Welche Möglichkeiten habe ich noch das Risiko für mich (z. B. im Fall einer Trennung oder Insolvenz meines Mannes) zu minimieren? Einen Ehevertrag haben wir nicht abgeschlossen. Noch habe ich den Grundschuldeintrag nicht unterschrieben, dafür aber den Kreditvertrag.

Vielen Dank für hilfreiche Hinweise und Ratschläge. Maja

...zur Frage

Hauskauf: Wie am besten besichern?

Ich beabsichtige ein 2. Haus zu kaufen und dies zu rund 60 % zu finanzieren.

Nun habe ich die Möglichkeit auf das 1. Haus, welches abbezahlt ist, eine vorhandene Grundschuld, die ca. die Hälfte des neuen Kreditbetrages absichern kann, für die Finanzierungsabsicherung zu nutzen und diese aufzustocken (Vorteil: Objekt kennt die Bank schon und Grundschuldkosten geringer)

Was passiert mit dem Kredit, wenn ich in ein paar Jahren entweder

a) das 1. Haus oder

b) das 2. Haus veräußere?

Komme ich aus dem Kreditvertrag raus und kann vollständig ablösen oder muss ich weiter bedienen?

Die andere Variante ist, die Finanzierung und Besicherung auf das 2. Haus komplett laufen zu lassen (hier sind die Bank- und Grundschuldkosten Kosten um ca. 1.000 € höher).

Wie sieht es da mit dem Kredit bei Verkauf aus?

...zur Frage

Unbefristeter Vertrag...Haus kaufen? (Darlehn)

Folgende Situation.

Ich (22) und mein Vater haben vor 2 Jahren ein 2Fam-Haus gekauft, welches durch unsere Hausbank finanziert ist. Darlehnssumme beträgt gesammt 211.000€. Davon wurden in den letzten zwei Jahren 130.000€ durch Sondertilgungen abgezahlt. Bleibt eine Restschuld von 81.000€. Ich und mein Vater sind Kreditnehmer.

Nun möchte ich mir gerne gegen Ende des Jahres ein weiteres kleines Haus nur für mich finanzieren, um die 150.000€. Habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag bei den Stadtwerken (öffentlicher Dienst). Ca. 1500€ netto, (erhöt sich Jahr für Jahr bis ca. 2000€ netto). Desweiteren hat mein Vater rund 40.000€ Spareinlagen, ich habe rund 10.000€ Spareinlagen. Es sollen meine Spareinlagen als Eigenleistung dienen.

Die kompletten Kosten (Rate/Nebenkosten etc) für das jetzige Haus trägt mein Vater, für mein Haus würde ich diese selber tragen.

Auf dem jetzigen Haus ist eine Grundschuld von 190.000€ wegen dem Darlehn eingetragen.

Nun zu der Frage, meint ihr dass es möglich ist einen weiteren Kredit um die 150.000€ in dieser Situation zu bekommen? Natürlich wenn eine weitere Grundschuld auf das jetzige Haus eingetragen wird.

Danke schonmal! Mit meiner Bank werde ich erst gegen Ende des Jahres sprechen, da ich bis dahin das Eigenkapital ein bisschen erhöhen möchte.

...zur Frage

Räuberische Erpressung mit Kreditkartenbetrug. Was nun?

Hallo ich wurde ich China mit vorgehaltener Waffe und der Androhung körperlicher Gewalt gezwungen 2 Kreditkartentransaktionen (meine MasterCard) zu unterzeichnen. Im nachhinein waren es 2 Buchungen innerhalb von 5 min an 2 unterschiedliche Firmen in China und zwar jeweils knapp unter der in China für die Kartenzahlung zulässigen Höchstbetrages. Die Polizei in China hat das nicht interessiert. Ich habe binnen 15min nachdem ich wieder auf freiem Fuss war meine Kreditkarte sperren lassen und habe meine Bank informiert. In Deutschland habe ich Anzeige erstattet. Natürlich hat meine Hausbank ein bei CardProcess eine Rückbelastung beantragt. Diese wurde von CardProcess mit der Begründung "Leider haben wir aufgrund international vereinbarten Regularien der Kreditkartenorganisationen keine Möglichkeit für eine Rückbelastung. Wir bitte Sie, den Schadensersatz zivilrechtlich einzufordern.

Von Deutschland in China. Lach!!!

Ist das rechtens, kann man dagegen vorgehen?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Abtretung der Grundschuld bei Bankwechsel

Hallo! Bei uns steht demnächst der Ablauf der Zinsbindungsfrist für einen Baufinanzierungskredit an. Ich habe daraufhin einige Kreditinstitute und ihre Zinssätze verglichen. Da ich von einer anderen Bank deutlich günstigere Konditionen angeboten bekam, würde ich gerne das Kreditinstitut wechseln und eine Umschuldung vornehmen. Mit dem vermeintlich neuem Kreditinstitut war soweit bereits alles besprochen und abgesegnet. Nun forderte diese neue Bank abschließend aber von meiner jetzigen (Sparkasse) eine schriftliche Erklärung, dass sie bereit sei, den Rang im Grundbuch abzutreten. Dagegen widersetzt sich jedoch die Sparkasse, weil ich vor Jahren bei Kreditabschluss ein "Kundenbindungsabkommen" mit Abschluss des Kreditvertrages unterzeichnet hätte. Ich schreibe "hätte", weil mir dies nicht bewußt ist/war. Daher nun meine Frage: Sind derartige Kundenbindungsverträge überhaupt zulässig? Was soll das denn für eine "Zinsverhandlung" sein, wenn ich gar nicht die Möglichkeit habe, das Kreditinstitut zu wechseln?? Das würde ja bedeuten, dass ich null Entscheidungsmöglichkeit habe und unterzeichnen muss, was mir die Sparkasse anbietet! Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das rechtens ist! Über hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?