Kann eine Ausschlagung eines Erbes rückgängig gemacht werden?

2 Antworten

Nein, da hat er verloren. Erhätte lieber nicht auf Gerede gehört sondern sich vernünftig informiert.

Grundsätzlich schon. Sie kann nämlich wie die Annahme angefochten werden. Die Anfechtungsfrist hierfür beträgt ebenfalls 6 Wochen. Ich würde in diesem Fall einen Irrtum erkennen in der Überschuldung des Nachlasses. Man hat sich über diese Eigenschaft geirrt und könnte daher anfechten.

Was möchtest Du wissen?