Kann ein vor 15 Jahren gerichtlich festgelegter Unterhalt für die Ex-Frau noch abgeändert werden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also wenn die vor 15 Jahren 50 war kommen die nun auch ins Rentenalter. Da bei der Scheidung auf deren Konto Rentenanwartschaften übertragen wurden, beommt die eine eigene Rente, damit entfällt der Unterhalt.zwar hat die Frau in der Zeit des Unterhalts keine eigene Anwartschaften erorben, aber ob das dann noch einen Ergänzungsunterhalt vom Ehemann begründet,kann ich mir einfach nicht vorstellen.

Auf jeden Fall sollte er ganz schnell aktiv werden.

Ja, es gibt die Möglichkeit der Abänderung mit der sog. Abänderungsklage. Diese Möglichkeit muß auch ergriffen werden, da sonst das alte Urteil weiter gilt. Eine wesentliche Veränderung der Verhältnisse, eine Grundvoraussetzung der Abänderungsklage, ist ja tatsächlich eingetreten. Also sofort zum Anwalt, damit er unverzüglich die Abänderungsklage erhebt oder freiwillig einen Verzicht herbeiführt.

Was möchtest Du wissen?