Kann ein vergessener Gläubiger in der Wohlverhaltensphase nachgemeldet werden?


12.11.2020, 20:38

oder ist nur eine Schadensersatzklagen möglich, da die Forderung absichtlich nicht angemeldet wurde.

1 Antwort

Zitat:

"Eine Verbindlichkeit des Schuldners aus einer vorsätzlich begangenen unerlaubten Handlung wird von der Restschuldbefreiung erfasst, wenn der Gläubiger die Forderung nicht unter Angabe des Rechtsgrundes bis spätestens zum Schlusstermin zur Tabelle angemeldet hat; dies gilt auch für den Fall, dass der Schlusstermin im schriftlichen Verfahren durchgeführt wird. Das hat der BGH mit Urteil vom 19. 12. 2019 (IX ZR 53/18) entschieden."

Das habe ich gewußt. Aber in diesem Fall wurde die Forderung absichtlich verschwiegen und das ist wie ich weiß strafbar.

0
@Gertraud1811

..."Eine besondere Schutzbedürftigkeit des am Insolvenzverfahren nicht teilnehmenden oder seine Forderung erst nach dem Schlusstermin anmeldenden Insolvenzgläubigers sei nicht anzuerkennen. Infolge der öffentlichen Bekanntmachung der Eröffnung des Insolvenzverfahrens sei jeder Gläubiger grundsätzlich in der Lage, von der Insolvenz eines Schuldners Kenntnis zu nehmen. Dadurch werde der Gläubiger in den Stand gesetzt, seine Forderung rechtzeitig anzumelden."

1

Was möchtest Du wissen?