Kann ein Testament verjähren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Testament verjährt nicht. Es gilt solange, bis es widerrufen oder abgeändert wird. Nur die Oma selbst hätte es ändern können. Hat sie es nicht, wird davon ausgegangen, dass sie auch ihre Meinung nicht geändert hat. Der Pflichtanteil bleibt ihr aber in jedem Fall.

Die Oma kann ihre tochter nciht vollständig enterben.

Nach dem SAachverhalt ist Deine Mutter die einzige gesetzliche Erbin. Wenn die Oma den Freund zum Alleinerben erklärt hat, ist damit der Pflichtteil Deiner Mutter, also der Tochter der Erblasserin 1/2 des gesammten Erbes, welches sie als Geldleistung vom Alleinerben anfordern kann.

Ein Verjährung des Tesstamentes gibt es nciht. Wäre ja auch nciht Sinn der Sache.

Was möchtest Du wissen?