Kann ein Polizist die Haltungskosten für seinen Polizeihund von der Steuer absetzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, sofern die Kosten nicht vom Dienstherrn übernommen werden. Es bleibt also nur noch ein vergleichweise "kleiner" Rest der Kosten die abzugsfähig sind.

Ja das ist keine Geschichte sonder wirklich wahr. Der Polizeihund gilt als Arbeitsmittel des Polizisten und kann deshalb auch über die Werbungskosten von der Steuer abgesetzt werden. Die dienstlichen Gründe für die Haltung des Hundes sind hier ausschlaggebend!

Das stimmt wohl, habe den Artikel in der Zeitung gelesen, der Hund wird wie ein "Arbeitsgerät" gesehen und die Kosten können als Werbungkosten angerechnet werden.

Das mag steuerrechtlich möglich sein, nur meines Wissens nach werden die Kosten für die Haltung eines Diensthundes zumindest in der aktiven Phase des Tieres vom Dienstherren erstattet, so dass eigentlich nichts mehr steuerlich geltend gemacht werden kann.

Was möchtest Du wissen?