Kann ein Notar einen Kaufvertrag in Rechnung stellen, der letztlich gar nicht zustande kam?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hat der Notar einen vertrag erstellt, also ausgefertigt?

Wurde der beurkundet?

Wurde der beurkundete Vertrag nicht erfüllt.

Der Notar hat keinen Spielraum bei den Gebühren, aber natürlich kostet es nciht soviel, wenn der Vertrag zwar entworfen wurde, aber nicht beurkundet, oder ob er beurkundet wurde und dann wurde nicht erfüllt.

Die Notarkosten werden nicht ausgeschachert, sondern sind bestimmt durch das Gerichts- und Notarkostengesetz:

http://www.buzer.de/gesetz/10825/index.htm

Spielraum hat der Notar nicht, es sind die im Gesetz bestimmten Gebühren zu erheben.

frauweiss:

Bei vollständiger Erstellung des Kaufvertrags-Entwurfs ist die Höchstgebühr des Gebührenrahmens anzusetzen (Gebühr gleichhoch wie nach Beurkundung).

Ansonsten bestimmt der Notar die Gebühr aus dem Rahmen im Einzelfall unter Berücksichtigung des Umfangs der erbrachten Leistung nach freiem Ermessen (§ 92 Abs. 1 GNotKG.

Rechtmäßigkeit einer Bearbeitungsgebühr bei erfolgreicher Vermietung?

Hallo, wir haben eine Wohnung angemietet, die durch eine vom Vermieter beauftragte Hausverwaltung verwaltet wird. Diese ist für sämtliche Belange der Mieter zuständig. Diese Hausverwaltung verlangt von uns einen Betrag von 177 Euro, welcher als "Mietzusicherung" bezeichnet wird. Soll heißen: Die Hausverwaltung stellt einen Anspruch auf diese 177€ sollte der Mietvertrag zustande kommen, bzw auch, wenn dieser nicht zustande kommt. Das Formular ist nicht im Mietvertrag enthalten, sondern als einzelnes Schriftstück geführt. Für uns stellt sich nun die Frage, ob das Rechtens ist (wir sollten das Geld eigentlich bei Übergabe in BAR mitbringen, haben aber eine Rechnung verlangt, die wir nun fast 2 Wochen nach Übergabe endlich erhalten haben. Auf dieser steht als Rechnungsgrund "die erfolgreiche Vermietung der genannten Wohneinheit"). Wir möchten uns eigentlich noch an den Mieterbund wenden, dieser hat aber viel zu tun und ein Termin ist erst in zwei Wochen möglich. Ich habe mich auch schon viel belesen, was Urteile von AG angeht, dennoch bin ich mir noch nicht ganz sicher, wie ich weiter vorgehen soll, da wir diese Gebühr nicht bezahlen wollen, wenn sich rausstellt, dass es eigentlich nur eine versteckte Courtage ist...

Vielen Dank vorab für eure Antworten!

...zur Frage

Mahnbescheid zu einer Rechnung erhalten, ist diese überhaupt fällig wenn Mangel nicht behoben?

Die Baufirma besteht auf Zahlung der zurückgehaltenen Rechnung, ich habe diese nicht bezahlt, weil diese einen Baumangel noch nicht geregelt haben. Kann die Rechnung also überhaupt angemahnt bzw. eingeklagt werden, o. ist sie noch gar nicht fällig wg. der Mängel? Wie geht man richtig vor, um nicht letztlich noch viele Verzugsspesen zahlen zu müssen. Mangel habe ich angezeigt.

...zur Frage

Rücktritt vom Kauf eines Hauses ohne Notarvertrag möglich?

Wir haben mit einem Makler vereinbart, ein Haus zu kaufen.Einige Tage danach wurde mir überraschend gekündigt. Nun steht die ganze Finanzierung auf der Kippe. Deshalb wollten wir vom Kauf des Hauses zurücktreten. Der Makler besteht nun aber darauf, da wir seiner Meinung schon einen gültigen Kaufvertrag geschlossen haben. Stimmt das, muß ein Immobilienkauf nicht von einem Notar beurkundet werden?

...zur Frage

Wird beim Kauf eines Bungalows in einem Kleingartenverein, auf Pachtland, eine Grunderwerbssteuer fällig? Mus der Kaufvertrag vor einem Notar abgeschlossen wer?

...zur Frage

Kann ich Handwerker Geld abziehen, wenn er Rechnung nicht rechtzeitig stellt?

Klingt komisch, gell! Ich hatte Mitte Oktober einen Handwerker im Haus und bat ihn nur mehrmals mir die Rechnung noch in diesem Jahr zu übersenden, da ich 2011 nicht Spielraum für haushaltsnahe Dienstleistungen in der STeuer habe. Der Typ kommt nicht in die Gänge. Kann ich dem was abziehen, wenn er die Rechnung nicht rechtzeitig stellt?

...zur Frage

Ist das Anfordern eines Notar-Vertragsentwurfes beim GmbH Kauf kostenpflichtig?

In wie weit ist ein Notar berechtigt, für die Erstellung eines GmbH Kauf Vertrages eine Gebühr zu erheben. Insbesondere dann, wenn der Vertragsentwurf erstellt wurde, es aber nicht zu einer Übertragung der Geschäftsanteile der GmbH zu Stande kam. Gruss Sascha Werbung durch Support gelöscht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?