Kann ein Miteigentümer Renovierung verweigern und auf Hausverkauf bestehen?

1 Antwort

Leider habe ich mir das nicht schriftlich von ihm geben lassen, weil ich Vertrauen zu meiner Verwandtschaft hatte.

Das hätte Dir garnichts genutzt. Verträge -auch Vorverträge- über Immobilien sind ohne notarielle Beurkundung nichtig.

Kann er darauf bestehen?

Ich würde dem aber flink zustimmen. Der Onkel hat nämlich einen Weg, Dir Beine zu machen und dieser Weg heißt Teilungsversteigerung. Da könntest Du Dich noch so auf den Kopf stellen, diese Möglichkeit kannst Du einem Miteigentümer nicht verwehren. Der Nachteil gegenüber einem freiwilligen Verkauf kann (!) darin bestehen, dass ein wesentlich schlechterer Preis erzielt wird. Das wäre auch zu Deinem Nachteil.

Kann er das einfach so ablehnen oder ist er verpflichtet hälftig mitzuzahlen?

Er muß hälftig mitbezahlen. Wer es als Miteigentümer darauf anlegt, der kann einem das Leben richtig schwer machen. Wenn er sich stur stellt, müßt Ihr für jeden Nagel zu Gericht ziehen.

Hallo Privatier59, vielen Dank für Deine schnelle Antwort! Ich verstehe deine Antwort bei Punkt 2 "Kann er darauf bestehen" nicht ganz. Zu was soll ich flink zustimmen, zu einem Verkauf des Hauses? Oder was meinst Du?

0
@Maxili

Hallo, ich habe mich kurz eingelesen und meine, der Rat von Pv59 an dich ist, Du solltest dem erhöhten Kaufpreis besser zustimmen !

Begründet hat er diesen Rat mit der Möglichkeit der Teilungsversteigerung, die der Miteigentümer dein Onkel, ansonsten gerichtlich durchsetzen könnte.

Der Nachteil gegenüber einem freiwilligen Verkauf kann (!) darin bestehen, dass ein wesentlich schlechterer Preis erzielt wird. Das wäre auch zu Deinem Nachteil.

K.

2
@Gaenseliesel

In der Versteigerung könnte auch ein höherer Preis erzielt werden. Versteigerungen sind oft unberechenbar.

0

Was möchtest Du wissen?