Kann ein minderjähriger Azubi auch ohne Einverständnis der Eltern kündigen?

1 Antwort

Rechtlich gesehen bedürfen Verträge Minerjähriger der Zustimmung der Sorgeberechtigten. Einschlägig sind hier die §§ 107f. BGB, wonach die Zustimmung (beider!) Sorgeberechtingten hier zwingend wäre.

Inhaltlich betrachtet macht es aus Sicht des Ausbildungsbetriebs allerdings wenig Sinn, an seiner Ausbildung gegen den Widerstand des Auszubildenden formaljuristisch (noch etwas) festzuhalten.

Sofern eine den Eltern zwingend auch zur Kenntis zu gebenden (!) Kündigung innerhalb der Probezeit ausscheidet, würde ich daher in einem gemeinsamen Gespräch mit den Eltern einen einvernehmlichen Aufhebungsvertrag anbieten, bevor der Lehrling mit Volljährigkeit eure durchaus anderweitig zielführend nutzbarere Ausbildungkapazität wirksam zunichte macht.

G imager761

Was möchtest Du wissen?