Kann ein gewonnener Fernbus-Gutschein wegen Betriebsaufgabe ersatzlos verfallen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Was steht denn ansonsten noch so in den Teilnahmebedingungen? Ich vermute daß da noch etliche Überraschungen drohen.

Davon mal abgesehen: Verlangen kann man alles. Aber wenn die Gegenseite nicht leisten will bleibt einem nur der Gerichtsweg. Bei 100 Euro liegt das Kostenrisiko über dem Streitwert. Das sollte man sich schon gut überlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Snooopy155
19.10.2016, 12:33

Die Fragestellerin kann doch den Gutschein an jemanden verkaufen, der seine Reise noch innerhalb dieses Jahre antritt. Damit erspart man sich viel zeit und Ärger, selbst wenn man am Ende Recht bekommen würde.

0
Kommentar von Martina99
19.10.2016, 16:43

Vielen Dank für die Antwort. In den Teilnahmebedingungen stand sonst nichts in Bezug auf den Gutschein, sondern nur wer teilnehmen darf, was man für die Teilnahme machen muss, etc.
Die Regelung, dass der Gutschein nicht gegen Geld eingetauscht werden kann, gilt meiner Meinung nach für alle Gutscheine. Also auch für die gekauften. Da BLB nun für diese eine Ausnahme macht und den Gutscheinwert erstattet, habe ich gedacht, dass das dann doch eigentlich für alle Gutscheine gelten müsste. Gerne natürlich auch gegen einen Abschlag für den Verwaltungsaufwand.

0

Was möchtest Du wissen?