Kann ein gerichtlich bestellter Betreuer eine Immobilie der betreuten Person nach gutdünken veräußern oder muss er sich am aktuellen Marktwert orientieren?

1 Antwort

Nein, kann er nicht.

Erste Frage ist, ob der Umfang der Betreuung überhaupt auf Vermögenssorge geht. Wenn nein, ist eine Immobilienveräußerung überhaupt außerhalb der Zuständigkeit des Betreuers.

Sodann bedarf die Veräußerung dann nochmals der Zustimmung durch das Amtsgericht. Dabei sollte dann auch die Angemessenheit des Kaufpreises überprüft werden.

Was möchtest Du wissen?