Kann ein Deutscher ohne Probleme in der Schweiz eine Wohnung kaufen?

1 Antwort

Man hilft sich da mit einer einfachen konstruktion. über einen Anwalt gründet man eine AG (ca. 5.000,- Euro), die kauft dann das Häuschen.

Arbeiten in der Schweiz, Gewerbe in Deutschland und Doppelbesteuerung

Seit 2007 arbeite und lebe ich in der Schweiz. Meine Frau und ich haben vor 20 Jahren ein Haus gebaut und ne mengen Schulden dadurch gemacht. Als im Osten Deutschlands arbeitsmäßig nichts mehr ging, bin ich nicht wie Andere zum Amt gerannt, sondern bin dann tämporär in die Schweiz zum Arbeiten gegangen. Das ist eine große Herausforderung- alle 4 bis 6 Wochen mal zu Hause. Nun sind wir seit 4 Jahren getrennt lebend. Scheidung, wegen fehlendem Geld , nicht möglich! Meine Frau ist krank, Erwerbsminderung läuft und sie lebt momentan von HarzVI. Das Amt zahlt ihr wohl alles in Höhe der vergleichbaren Miete. Ich komme für den größten Teil der Schulden des Hauses auf. Haus verkaufen nach 20 Jahren, klingt unfähr! Wir müssen nur noch 7 Jahre zahlen. Wenn ich mich in Deutschland komplett abmelde, darf ich nach einem halben Jahr nicht mehr in das Haus zurück. Dürfte also nur noch zahlen! Da ich nicht weiß, wie mein späterer Lebensabend aussieht, haben wir uns auf „Behalten“ und „Augen zu und durch“ geeinigt. Nun habe ich ab 11/2011 zusätzlich in Deutschland, am mir verbleibenden Wochenende Arbeit übernommen. Für eine Firma in Deutschland terminieren. Treu und brav hab ich ein Gewerbe in Deutschland angemeldet. Böser Fehler, wie sich später raus stellte!!! Gewerbe nach 14 Monaten gekündigt! Nun erfahre ich, dass mein gesamtes Einkommen aus der Schweiz zur Gewerbesteuer für das Kleinunternehmen (11 TE Umsatz) einbezogen wird und ich in Deutschland nun auch noch Einkommensteuer zahlen muss! Der Steuerberater sagt mir aber, dass ich nichts außer Fahrgeld von der Steuer absetzen kann! Ist der Steuerberater jetzt blöd oder lebe ich einen Albtraum? Ich moluche am Wochenende noch zusätzlich- und Steuer Deutschland hält wieder die Hände auf! Das kann doch alles nicht sein, vielleicht liegt es ja nur am Steuerberater!? Ich kann doch nicht nur arbeiten, es muss doch auch was über bleiben? Bitte erklären Sie mir, wie das steuerlich doppelt sein kann? Was wird berechnet? Ganz wichtig! Was kann ich denn von der Steuer absetzen???

Ich freue mich über jede Info!!!

...zur Frage

Immobilienkauf: Grundbucheintrag von Kindern?

Wir wollen ein zweites Haus kaufen. Dieses soll zunächst für ein paar Jahre vermietet werden und in ein paar Jahren saniert werden, damit wir im Alter dort leben können. Unsere Kinder sind bereits volljährig und berufstätig bzw. kurz vor Ende des Studiums. Sie werden sich nicht oder nur zu einem geringen Anteil finanziell am Kauf des Hauses beteiligen. Jedoch überlegen wir, trotzdem beide als Miteigentümer zu 25% mit ins Grundbuch aufzunehmen. Dadurch erhoffen wir uns, dass keine oder zumindest eine geringere Erbschaftssteuer bei unserem Ableben anfällt.

Es wäre kein Problem für uns, dass unsere Kinder bereits jetzt einen Teil unseres Immobilienvermögens besitzen. Das stellt für uns keine Einschränkung dar bzw. wir sind uns des vermeintlichen Risikos bewusst.

Unsere Frage richtet sich vielmehr danach, ob dadurch auch finanzielle Einschränkungen (durch Grunderwerbssteuern, Mieteinnahmen, andere Kosten, die wir vielleicht nicht berücksichtigt haben,...) entstehen können?

Oder ob es andere finanzielle und rechtliche Gründe gibt, die dagegen sprechen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?