Kann ein befristeter Mietvertrag (5 Jahre) trotzdem wegen Eigenbedarf gekündigt werden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht!

Ein aktuell laufender Zeitmietvertrag nach § 575 BGB muss eine schriftliche Begründung für die zeitliche Befristung haben, z. B. anschließender Eigenbedarf, weil die Tochter einziehen will. Die vorzeitige Geltendmachung dieses Eigenbedarfes, die Tochter will nun eher einziehen (oder anstelle der Tochter will nun die Oma eher einziehen, ist unwirksam.

Wenn der Zeitmietvertrag keine schriftliche Begründung enthält (auch nicht in einer separaten Erklärung), dann ist er unbefristet abgeschlossen (gemäß § 575 Abs. 1, Satz 2 BGB). In diesem Fall kann wegen Eigenbedarfs zu den dafür geltenden Regeln ganz normal gekündigt werden.

Nicht ausgeschlossen ist eine vorzeitige Kündigung des korrekten Zeitmietvertrages wegen Vertragsverletzungen, aber das ist hier ja nicht gefragt.

Siehe http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/z1/zeitmietvertrag.htm

Hier in §573c (1): (1) Die Kündigung ist spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig. Die Kündigungsfrist für den Vermieter verlängert sich nach fünf und acht Jahren seit der Überlassung des Wohnraums um jeweils drei Monate.

Räumungsklage Bitte hilfe

Hallo an alle. Der vermieter von meine freundin hatte sie gekündigt wegen eigenbedarf zum 31.12.2012! Aber sie hat auch schon eine neue wohnung gefunden erst aber zum 31.03.2013. Der Anwalt von Mieterschutzverein hatte auch einen brief geschrieben an deren anwalt ob es in ordnung wäre das sie zum 31.03.2013 auszieht. Trotztem haben wir oder sie keinen antwort vom vermieter erhalten sondern gestern eineRäumungsklage. Meine frage ist sie möchte ja ausziehen sie sagt ja nicht nein aber erst zum 31.03.2013. Was kann mann da machen ? muss mann trotzdem gerichtskosten zahlen obwohl mann auszieht und eine neue wohnung hat? Und sie hat immer ihre miete bezahlt.

...zur Frage

Wir haben die Kaufnebenkosten für das Haus steuerlich geltend gemacht, die Vermietung endet, was sagt das Finanzamt, wenn wir nur noch allein im Haus wohnen?

Hallo Communitiy, haben im Juni ein Haus gekauft. In diesem wohnen zur Zeit 2 Parteien, die monatliche Mieten entrichten. Dazu befindet sich eine Solaranlage auf dem Dach, die ebenfalls monatliche Einspeisevergütung abwirft. Das Haus ist vormals als Ein-Familien-Haus konzipiert, und wir werden wohl im Lauf des Jahres dort einziehen. Daher werden wir Eigenbedarf anmelden müssen, wobei eine Mietpartei ihren Mietvertrag bereits von sich aus gekündigt hat. Aus unsere Sicht ist das Haus zu klein, sodass wir der anderen Mieterin wohl kündigen müssen. Nun ergibt sich der Steuerliche Umstand, dass wir die Mieteinnahmen steuerlich angeben müssen. Daraus ergibt sich, dass wir die Kaufnebenkosten für das Haus geltend machen werden. Wie wird das Finanzamt reagieren, wenn sie bei Zeiten feststellen werden, dass das Haus nur noch von uns bewohnt wird, und die Gewinnerzielungsabsicht wegen fehlender Mieteinnahmen nicht mehr gegeben ist. Dient in dem Fall die Solaranlage nicht auch als Gewinnerzielungsabsicht? Vielen dank für kompetente Antworten Gruß

...zur Frage

Muss bei Auszug die Kueche die in der Wohnung war, ausgebaut werden von Mieter?

Ich musste meine Wohnung kuerzlich kuendigen wegen beruflichem Umzugs. Es war sehr kurzfristig, ich habe im Juni gekuendigt, ich bin am 1.Juli schon umgezogen, muss aber laut Vertrag die 3-monatige Kuendigungsfrist einhalten und zahle bis 31.August miete.

Nun haben die Vermieter ihren alten Makler wieder angeheuert um neue Interessenten zu finden. Der Makler meinte nun zu mir, ein Paerchen waere interessiert aber Sie haben selber eine Kueche und wollen die alte Kueche raushaben. Die Kueche war bereits in der Wohnung als wir eingezogen sind und wurde auch nicht im Mietvertrag erwaehnt. Ich hatte nur bei Einzug erwaehnt das wir eine Kueche in der Wohnung brauchen. Nach unserem Einzug dann wurde mir mitgeteilt das die alte Kueche vom Vormieter fuer uns in der Wohnung gelassen wurde und das Sie nun uns gehoert.

Jetzt verlangt der Vermieter von mir, dass ich die Kueche selber entsorgen muss oder ich sollte doch die neuen Mieter schon in der 2. Woche im August in die Wohnung lassen, Ich muesste trotzdem fuer den vollen Monat miete zahlen, dafuer wuerden aber die neuen Mieter die Kueche entsorgen.

Kann der Vermieter mich rechtlich belangen die Kueche auszubauen? Oder ist das sein Problem weil die Kueche bereits drinne war?

...zur Frage

Ist ein auf 2 Jahre befristeter Mietvertrag zulässig?

Interessiere mich für einen Zeitmietvertrag über eine 55 qm große Wohnung. Ich will sie nur für 2 Jahre vermieten und danach verkaufen. Ich will sie nicht mit einem Mietverhältnis belastet verkaufen, da ich dafür sicher weniger Kaufpreis erhalte. Könnt ihr mir eine Auskunft geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?