Kann Ehemann wegen verweigertem Beischlaf seiner Ex-Frau deren Unterhalt noch kürzen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

A) Nachträglich sowieso nciht.

und

B) gilt das heute nicht mehr, dass man den Beischlaf einfordern kann, sondern es ist nur ein Grund die Richter davon zu überzeugen, dass die Ehe als zerrüttet angesehen werden kann, weil ein sexualleben eben Bestandteil einer Ehe ist.

ich könnte mir vorstellen, dass es schwierig sein könnte, das zu beweisen. die ex wird sicherlich gegenteiliges behaupten. gab es zeugen? :)

Meinst du das wirklich ernst? und wieviel wäre dir der Beischlaf denn wert? Hast du eine Ahnung was der Beischlaf bei einer Prostituierten kosten würde und was du deiner Ex-Frau dann jedesmal hättest bezahlen müssen? Vielleicht kriegt sie dann ja nochmehr Geld von dir - kannste ja mal nachrechnen.....

Wenn jemand von seiner Ex-Frau noch die Zustimmung zum Beischlaf erwartet, dann ist er wohl sehr optimistisch.

Nein, ich glaub nicht, daß verweigerter Beischlaf der Ehefrau zu einer Unterhaltskürzung führen kann.

Was möchtest Du wissen?