Kann Ehefrau eine Teilungsversteigerung der gemeinsamen Eigentumswohnung verhindern?

2 Antworten

Nein, wenn man sich nicht einigt ist die Versteigerung zur Auseinandersetzung die letzte Lösung.

Wen man das verhindern könnte, wie sollte es zu einer Lösung kommen?

Hierbei handelt es sich um eine Versteigerung zur Aufhebung der Gemeinschaft. Da die Grundstücksbelastungen nicht Grund für die Versteigerung ist, kann diese nur durch eine Einigung mit dem Miteigentümer aufgehoben werden. Mögliche Lösungen: Die Frau überträgt ihren Anteil auf den Mann und erhält im Gegenzug ein Wohnrecht in der Wohnung. Der Mann überträgt seinen Anteil auf die Frau. Im Gegenzug verzichtet die Frau auf Unterhalt. Da bis zum Zwangsversteigerungstermin in der Regel 1 bis 1 1/2 Jahre vergehen, sollte diese Streitigkeit im Zuge des Scheidungsverfahrens geregelt werden.

Was möchtest Du wissen?