kann die Rechtsschutzversicherung nachträglich prüfen ob ein Missbrauch der Versicherung vorliegt?

3 Antworten

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass Dir die Angst im Nacken sitzt, weil Du die Rechtsschutzversicherung für einen von Dir vorgetäuschten Fall in Anspruch genommen hast.

Sorry, falls es nicht so ist, aber überprüfen kann die Versicherung auch im Nachhinein und dann wirst Du schlechte Karten haben, denn ein nachgewiesener Versicherungsbetrug, der auch noch mit enormen Kosten verbunden war, kann unter Umständen hart bestraft werden.

ob dieser evt. die Versicherung missbraucht hat?

Wenn die Versicherung Deckungszuzsage erteilt hat, ist sie daran gebunden. Allerdings wehe dem Versicherungsnehmer, wenn er sich die durch falsche Tatsachenangaben erschlichen hat. Dann kann es für ihn ernst werden. Bloße Meinungsverschiedenheiten in Rechtsfragen hingegen berechtigen nicht zur Abänderung. Und überhaupt, was soll denn ein Mißbrauch bitteschön sein? Wenn mich des Nachbarns Rasenmähen ärgert, kann ich ihn auf Unterlassung verklagen oder ihn ganz einfach über den Haufen schießen. Nur im erstgenannten Falle muß die Versicherung zahlen. Meinst Du ernsthaft, die könnte beanstanden, dass ich nicht Alternative 2 gewählt habe?

Werde mal deutlich, wenn du eine zielführende Antwort erwartest :-O

Trotz Deckungszusage kann die Versicherung natürlich Zahlung verweigern, wenn die Umstände, die zu einer Klage führten, in Rechtssachen, für die es keine Wartezeit gibt schon vor Vertragsschluss gegeben waren oder bei Abschluss massgebliche Gründe verschwiegen wurden, mit deren Kenntnis gar kein Vertrag geschlossen wäre.

Es gilt: Ein brennendes Haus versichert niemand oder zahlt die Löscharbeiten, wenn man es erst noch versichert und dann die Feuerwehr ruft :-)

G imager761

Gutachterkosten beim Kaskoschaden zu erstatten, wenn Versicherter allein Gutachter beauftragt?

Außerdem lehnt die Kaskoversicherung die Erstattung der Sachverständigenkosten ab, weil sie die Beauftragung weder veranlasst noch ihr zugestimmt hat. Kann beim Kaskoschaden der Versicherte den Gutachter beauftragen?

...zur Frage

Kann man den Begünstigten bei einer Lebensversicherung nachträglich ändern?

Hallo,

ich überlege mir ob ich den Begünstigten in meiner Lebensversicherung ändern soll (auf meine Kinder). Meine Frage ist nun a) kann ich dass überhaupt nachträglich tun und b) macht es Sinn bzw sind damit viele Kosten verbunden? Danke für die Infos

...zur Frage

Versicherung erstattete Schaden möchte aber Rechnung nachträglich vom Nachkauf haben, Frage:

Mir wurde mein Handy von einem Bekannten kaputt gemacht, seine Versicherung hat mir recht unproblematisch den Neupreis des Telefons erstattet. Nun baten sie mich aber um Einsendung der Rechnung über den Neukauf. Ich frage mich, ob das heißt, daß ich exakt das gleiche Telefon kaufen muß bzw. wenn ich ein billigeres nehme, muß ich dann mit einer Rückzahlungsaufforderung des Differenzbetrages rechnen?

...zur Frage

Studienkosten nachträglich geltend machen trotz abgegebener Steuererklärung?

Hallo liebe Gemeinde,

Folgendes:

Ich habe für die letzten 2 Jahre während meines Masterstudiums stets Steuererklärungen abgegeben. Zweck war es, Lohnsteuerzahlungen aus den Sommerferien der Werkstudententätigkeit zurückzuerhalten. Dummerweise habe ich die Studienkosten nicht angegeben. Ziemlich dumm, weiß ich jetzt, aber ich hab nicht so weit gedacht. Frage ist. Kann ich nachträglich noch diese Kosten geltend machen? Der Steuerbescheid ist ja nach 165 ao noch vorläufig, allerdings hat das ja mit dem Status der Kosten für ein Erststudium zu tun. Lohnt es sich da einen Steuerberater zu konsultieren oder kann ich die Kosten nicht mehr geltend machen?

...zur Frage

Haftpflichtversicherung beauftragt Gutachter - wer übernimmt die Kosten?

Bei gemeldeten Schäden, die der Haftpflichtversicherung seltsam vorkommen, wird ja oftmals ein Gutachter beauftragt. Muss die Kosten dafür dann der Versicherungsnehmer bezahlen? Oder ist das bei den Beiträgen zu der Versicherung schon abgedeckt?

...zur Frage

Muss geschädigter Kostenvoranschlag zahlen?(Laptop)

Hallo.

Folgender Sachverhalt:

Person A verschüttet Cafe über Laptop. Person B gibt diesen zur Firma für Kostenvoranschlag mit Kosten von 70€. Nun möchte Versicherung zusätzlich einen Gutachter einschalten. Das Gerät, derzeit noch bei dieser Firma, muss hierfür "freigekauft" werden.

Versicherung von Person A weigert sich die Kosten zu übernehmen, da Versicherung den Kostenvoranschlag nicht "verlangt" habe und Person B sich im Falle eines kostenpflichtigen KVA's bei Versicherung hätte melden müssen.

Hat Versicherung das Recht die Kosten für KVA dem Geschädigten (Person B) aufzudrücken? Ist die Begründung der Versicherung rechtlich? Welche Möglichkeiten bestehen für Person B? Wie kann es nach deutscher Rechtsprechung angehen dass der Geschädigte auch noch Geld bezahlen muss? Gibt es hierzu Gesetzesangaben oder wirksame Rechtsurteile? Lohnt es sich einen Anwalt einzuschalten?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?