Kann die Krankenkasse mich ablehnen weil ich seit einem Jahr im Krankenstand bin?

4 Antworten

Da steht, nun wurden Sie zum 31.12.18 bei der AOK angemeldet. Deshalb sin wir gesetzlich verpflichtet zu klären wie sie zukünftig krankenversichert sind .Der Grund dafür: Damit keine Lücken im Versicherungsschutz entstehen, gibt es die gesetzliche Anschlussversicherung. Unter bestimmten Voraussetzungen bleiben sie dann weiter Mitglied der Krankenkasse und zahlen die einkommensabhängigen Beiträge direkt an uns.

Du bist also versichert - verstehe daher die Frage nicht.

0

Hallo,

"...Deshalb sind wir gesetzlich verpflichtet zu klären wie sie zukünftig krankenversichert sind........"

Fazit: du sollst dich also umgehend mit deiner KK in Verbindung setzen um die Zuständigkeit zu klären, damit keine Lücken im Versicherungsschutz entstehen

Seit 2007 besteht in Dtl. Krankenversicherungspflicht ohne geht's gesetzlich schon einmal nicht.

Ja, auf jeden Fall muss der Fragesteller Kontakt zur KV aufnehmen.

Es kann sich übrigens auch schlichtweg um einen Fehler der KV handeln, ich habe derzeit einiges an doppelter Arbeit wegen irgendwelchem Quatsch (da werden komplett neue Formulare an mich verschickt und längst eingereichte Bescheinigungen verlangt mit Frist von 10 Tagen - auf mein Antwortschreiben wird dann gefragt, ob ich den Bescheid nicht erhalten hätte, anstatt sich zu entschuldigen usw.).

0

Das steckt mehr dahinter - was genau steht in dem Schreiben?

Seit 1. August im Krankenstand wegen Arbeitsunfall, hab ich Anspruch auf Weihnachtsgeld?

Hallo, bin seit letztes Jahr August im Krankenstand wegen einen Arbeitsunfall. Bandscheibenvorfall.... habe letztes Jahr mein Weihnachtsgeld bekommen, nur dieses Jahr nicht mehr. Bin im Einzelhandel tätig. Frage mich jetzt warum, da es ja nicht mein Verschulden war, dass ich solange krank bin.. Danke für Eure Antworten

...zur Frage

Läuft mein Krankengeld weiter, wenn ich nicht mehr wegen Depressionen, sondern aufgrund einer Magen-OP krank geschrieben werde?

Ich bekomme wegen starker Probleme (massives Mobbing) am Arbeitsplatz seit 6 Monaten Krankengeld. Krankgeschrieben bin ich mit der Diagnose mittelgradige Depression. Der Arzt hat mir zugesichert mich krank zu schreiben solange der Streit mit der Firma besteht. Zwischenzeitlich erhielt Ich eine Kündigung die wegen meiner Gleichstellung wieder zurückgezogen wurde. Das Integrationsamt verlangt nun von meinem Arbeitgeber das seit einem Jahr von mir gewünschte BEM zu beginnen. Ich möchte mir nun in ca. 2 Monaten den Magen verkleinern lassen da ich Adipositas Grad 2 habe. Der Psychiater wird mich nicht dafür krank schreiben. Bekomme ich das Krankengeld weiter wenn die Gastroenterologen der Adipositasklinik mich krank schreiben. (Eine Unterbrechung ist nicht vorgesehen). Ich habe ausserdem Angst dass die Krankenkasse den Antrag auf die Magen-OP ablehnt, da ich in deren Augen vielleicht zu depressiv für so einen Eingriff bin.

...zur Frage

Wird Urlaub gutgeschrieben wenn man erkrankt und vom Arzt krankgeschrieben wird?

Ich habe seit gut einer Woche Urlaub und eine Weitere würde noch ausstehen. Jetzt hat mich die Grippe eingeholt und ich bin mir nicht sicher, ob es Sinn macht, zum Arzt zu gehen und mich krankschreiben zu lassen. Würde mir in diesem Fall mein noch ausstehender Urlaub gutgeschrieben werden?

...zur Frage

Krankenkasse für "junge" Leute

Ich gehe eigentlich nie zum Arzt (so 1mal im Jahr vielleich), ernähre mich gesund und bin noch jung. Gibt es eine Krankenkasse bei der man bevorzugt wird, durch Bonusprogramme, weniger Gebühren etc. wenn man eben weniger zum Arzt geht? Ich koste der Kasse ja prinzipiell nichts? Kennt sich da jemand aus? vg, jörg

...zur Frage

hat unterbrochenen krankschreibung einfluss auf EM-rentenantrag

Hallo erstmal, Ich bin seit Dezember2010 arbeitslos.Mein Arbeitslosengeld läuft im Juli aus.Zurzeit bin ich krankgeschrieben und habe einen Antrag auf EM-Rente gestellt.Meine Krankenkasse zahlt aber nach den 6Wochen "Lohnfortzahlung" vom Arbeitsamt kein krankengeld ,da die 3 Jahresfrist noch nicht abgelaufen ist.Was kann ich tun um mein ALG1weiter in voller Höhe zu erhalten ohne meinen Rentenantrag zu gefährden? Krankengeld bekomme ich erst wieder im Juni. Wenn ich bis dahin familienversichert bin bekomme ich aber auch kein Krankengeld.Die Sache ist ziemlich kniffelig. Für einen Rat wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Versicherungsschutz bei Kündigung während Krankheit

Seit April befinde ich mich im Krankenstand bis voraussichtlich noch Ende September. Nun bin ich von meinem Arbeitgeber zum 31. 07. gekündigt worden. Ich weiß, dass man erst mal noch einen Monat nach versichert ist. Nach Auskunft des Arbeitsamtes kann ich mich erst arbeitslos melden, wenn ich wieder arbeitsfähig bin. Meine Frage ist nun, wie bin ich bis dahin Krankenversichert? Ich beziehe derzeit Krankengeld von der Krankenkasse.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?