Kann die Krankenkasse eigenmächtig die Zahlung von Krankengeld einstellen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Krankenkasse kann ihren medizinischen Dienst beauftragen, die Arbeitsunfähigkeit festzustellen.

Dieser lädt die Versicherte dann vor oder bekommt die entsprechenden Unterlagen zugeschickt.

Kommt der medizinische Dienst zu der Auffassung, es liegt keine Arbeitsunfähigkeit vor, wird die Zahlung des Krankengeldes eingestellt.

http://kuerzer.de/aHH9Bv1Ip

Nach meinem Kenntnisstand könnte der Sachbearbeiter die Untersuchung bei einem Vertrauensarzt verlangen, aber von sich aus, das wundert mich.

Die Krankenkasse kann die Zahlung nicht so einfach einstellen. Wenn sie der Meinung ist, dass eine Arbeitsunfähigkeit nicht mehr vorliegt, muss sie ein Gegengutachten erstellen lassen, welches den ärztlichen Befund widerlegt. Nur nach Beurteilung der Aktenlage kann die Zahlung nicht verweigert werden.

Soweit ich weiß kann die Krankenkasse auf keinen Fall so einfach die Krankengeldzahlung einstellen. Sie muß zumindest ihren medizinischen Dienst einschalten, und ober der dann schon nach nur ein paar Wochen Arbeitsunfähigkeit die Krankschreibung eines Mediziners anzweifelt, glaub ich eher nicht.

Was möchtest Du wissen?