Kann die Bank mich einfach als 2. Kreditnehmer eintragen, nachdem der 1. Kreditnehmer verstorben ist ?

5 Antworten

Bist du Alleinerbe deines Vaters geworden?

Dann bist du bereits heute ohne Mitwirken weiterer Kreditnehmer, da du im Kreditverhältnis an die Stelle deines Vaters trittst. Es gibt übrigens keinen 1. und 2. Kreditnehmer. Alle Kreditnehmer haften gesamtschuldnerisch, d.h. jeder für die volle Darlehenshöhe.

Wenn die Bank hier also eine Unterschrift will, dann ist das um die Verträge auf die derzeitigen Kreditnehmer zu berichtigen (an sich nicht mal erforderlich wegen Rechtsnachfolge des Erben). Du kannst die Unterschrift verweigern, bleibst aber damit dennoch Kreditnehmer.

Wenn du aus dem Kreditverhältnis ausscheiden willst, könnt ihr die Bank darum bitten. Wenn deine Mutter für den Kreditbetrag "gut ist", kann die Bank dich aus dem Verhältnis entlassen.

Bitte beachten, dass meine Antwort stark auf meiner Interpretation deines Falles basiert und durch eine genaue Fallbeschreibung ggf. anders ausfallen könnte.

Der Erbe übernimmt ("erbt") auch die Verbindlichkeiten des Verstorbenen.

Leider hast Du hier weder über die Höhe und Art des Kredites und des Dir zugewachsenen Erbes geschrieben. Wenn der potentielle Erbe das Erbe ausgeschlagen hätte, dann wäre das Erbe der Mutter größer geblieben und deren Kreditwürdigkeit auch.

Aber die Bank will Dich ja nun vertraglich einbinden und da könntest Du ablehnen. Würde diese Ablehnung zu einer berechtigten Kündigung führen können? Es kommt wohl auf den Einzelfall an.

Leider sind bei der Frage doch viele Punkte nicht erwähnt.

Kredithöhe, Wert der Immobilie, willst du die Immobilie als Erbe, gibt es weitere Erben, ist schon das Erbe angetreten, ist, oder fällt Erbschaftssteuer an, wie sieht das Grundbuch aus.

Alle diese Punkte sollten vor einer Endscheidung besprochen sein. Ist durch die Bank aber bereits ein Urteil gefällt, bleibt es dabei, sie müssen mit in den Kredit. Ist aber dann auch nicht so schlimm, wen die Mutter die Raten übernimmt. Später kann man dann ja nochmal entscheiden. Ich wünsche ihnen, dass die Mutter noch möglichst lange lebt.

Viel Erfolg.

Komme ich als 2. Kreditnehmer wieder raus?

Hallo,

mein Freund und ich wollen sein Haus ausbauen. Dazu brauchen wir einen Kredit. Die Bank möchte uns nur einen Kredit nehmen, wenn wir beide drin stehen. Ich habe aber die Angst, wenn wir uns mal trennen (was man ja nicht hoffen will) das ich in dem Kredit festsitze, oder nicht?

Meine Frage also, 2 Kreditnehmer - IHM gehört das Haus mit Grundbucheintrag- gibt es Möglichkeiten später mal da raus zu kommen?

Danke für eure schnellen Antworten.

...zur Frage

erbengemeinschaft mit kredit auf haus

hallo, wir sind eine Erbengemeinschaft von 4 Personen (Mutter u. 3 Kinder). Wir sind alle im Grundbuch eingetragen in dem schon ein Kredit steht. Jetzt will die Mutter noch ein Kredit auf das Haus aufnehmen und ist auch alleiniger Kreditnehmer. Allerdings muss die Schuld im Grundbuch eingetragen werden u. wir Kinder müssen wieder mit unterschreiben. Was kann im schlimmsten Fall (Tod o. Zahlungsunfähigkeit) uns Kindern passieren? Haften wir nur mit unserem Erbe oder auch mit unserem persönlichen Habe? Wie kommt man am besten aus so einer Erbengemeinschaft raus?

...zur Frage

Kann man den Lastenzuschuss nutzen um eine Immobilie bei ALG I abzubezahlen?

Hallo zusammen! Mich interessiert, was ein Kreditnehmer tun kann, der arbeitslos wird und eine Immobilie abbezahlen muss. Kann man während des ALG I Bezugs einen Lastenzuschuss beantragen, damit man den Kredit weiter bedienen kann? Oder ist der Zuschuss für solche Fälle nicht vorgesehen?

...zur Frage

Nichteheliche Lebenspartner - Raten-Kredit vor Jahren abgeschlossen und 1. Kreditnehmer stirbt. Treten die Erben an dessen Stelle oder zahlt der 2. alleine?

Die langjährige Lebensgefährtin meines Vaters hatte vor Jahren die Schulden Ihres Kindes übernommen und hierfür einen Ratenkredit abgeschlossen. Sie ist 1. Kreditnehmerin und mein Vater hat als 2. Kreditnehmer (Mithafter) unterschrieben.

Nun ist die Lebensgefährtin verstorben. Lebende Verwandte sind eine (volljährige) Tochter, ein (volljähriger) Sohn, der jedoch als Kleinkind zum Vater (der hatte alleiniges Sorgerecht) kam und eine Schwester.

Wie läuft nun der Kredit weiter ? Treten die Erben (wenn ja, welcher ?) als Erben in den Kredit ein oder hat mein Vater als Mithafter den Kredit alleine zu stemmen ?Nach bisheriger Unterlagen-Sichtung besteht keine Restschuldversicherung.

Ich freue mich über Infos und eine Handlungsempfehlung.

...zur Frage

Wenn Bank Kredit vorzeitig kündigt, muß man mit Vorfälligkeitsentschädigung rechnen?

angenommen die Bank kündigt einen Kredit auf, weil der Kreditnehmer nicht o. unregelmässig zahlt-fällt dann auch Vorfälligkeitsentschädigung an?

...zur Frage

Gemeinsames Haus jedoch nur ein Kreditnehmer

Guten Tag, meine Exfreundin und ich haben uns vor 3 Jahren ein Haus gekauft. Wir sind beide im Grundbuch als Eigentümer eingetragen, Kreditnehmer bin jedoch nur ich. Für die Darlehensverträge haben meine Eltern gebürgt. Nach der Trennung bin ich aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen, sie ist dort wohnen geblieben. In der Grundschuldbestellung der einen Bank steht sie als Sicherungsgeber, ich als Sicherungsgeber und Darlehensnehmer drin. In der Grundschuldbestellung der anderen Bank werden wir beide als Eigentümer und Schuldner, meine Eltern nur als Schuldner bezeichnet.

Nach monatelangem Hin und Her streben wir nun alle eine Einigung an. Welche Chancen habe ich? Der Kredit ist selbstverständlich noch nicht abbezahlt. Wenn sie das Haus übernehmen will, muss sie mir dann meinen Anteil ausbezahlen und ich muss die Kreditverträge weiter bedienen? Wie sieht es mit Vorfälligkeitszinsen aus? Was wäre im Falle einer Zwangsversteigerung? Da das gemeinsame Haus als Sicherheit (Grundschuld) dient, müsste sie dann ihren Anteil an die Bank bezahlen, oder haftet nur der Kreditnehmer?

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?