Kann die Bank uns eine höhere grundschuld eintragen als was tatsächlich unser Haus Wert ist?

3 Antworten

Mausi

Die Bank trägt die Grundschuld nicht ein. Die Eintragung bewirkt das Grundbuchamt aufgrund eines öffentl. beglaubigten oder beurkundeten Eintragungsantrags des Grundstückseigentümers.

Die gesicherte Forderung ergibt sich aus der Sicherungsabrede, auch Zweckerklärung genannt. Dient die Grundschuld z. B. allein zur Sicherung eines Baudarlehens kann sie aufgrund einer einfachen Sicherungsabrede für ein Kfz-Darlehen nicht herangezogen werden.

Allgemein banküblich ist allerdings eine weite Sicherungsabrede, die alle, auch künftige, derzeit noch nicht bestimmte Ansprüche der Bank sichert.

Einen plausiblen Grund, warum eine Grundschuld zur Auflage gemacht wird, die über dem Marktwert der Immobilie liegt, wird dir die Bank erklären.

Der Hintergrund dieser Frage ist mir erst durch die zweite Frage der Fragestellerin klar geworden. Anscheinend handelt es sich hier um die Finanzierung für eine sogenannte Schrottimmobilie.

0
@Privatier59

Es war nur eine Frage und es handelt sich um keine schrottimmobilie wenn dir die Bank eine Grundschule von 500000€ aufdrückt!!! Und deine Wohnung ist dagegen nur einviertel wert!!! Schrottimmobilie 😄😄😄

0

Nein!

Du bekommst keinen Kredit in der Höhe. Ich hatte das gerade gehabt. Die Wohnung sollte 260 tsd kosten und ich hätte sie genommen. Die Bank jedoch hatte den Wert der Wohnung jedoch mit 180 tsd eingewertet und somit wurde die Finanzierung abgelehnt

Könnte die Bank, nur wird die es nicht tun.

Sie wird sich an der Höhe des Darlehens orientieren und wenn der Hauswert unzureichend ist gibt es entweder weniger Geld oder überhaupt keins.

Was möchtest Du wissen?