Kann die ARGE meine Telefonrechnungen übernehmen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hi du kannst bei der Telekom einen sozialtarif beantragen

Der Sozialtarif der Telekom besteht aus einer Gutschrift in Höhe von € 6,94 (€ 8,72 für blinde, gehörlose und sprachbehinderte Personen), die auf die Gebühren für selbst gewählte Standardverbindungen des Abrechnungszeitraums ins In- und Ausland angerechnet werden. Liegen die zu entrichtenden Verbindungsgebühren im Abrechnungszeitraum unter der Höhe der Gutschrift verfällt der überschüssige Betrag. Eine Anrechnung der Gutschrift des Sozialtarifs auf die Grundgebühr erfolgt nicht.

Der Sozialtarif der Telekom gilt nur für Privatkunden, die Inhaber eines Festnetzanschlusses der T-Com sind. Die Anrechnung erfolgt direkt im Rahmen der Telefonrechnung. Beantragt werden kann der Sozialtarif bei der Telekom unter Vorlage des Belegs für die Erfüllung der Anspruchsvoraussetzungen, also dem Befreiungsbescheid der GEZ, dem BAföG Bescheid oder einem Nachweis über eine der oben genannten Behinderungen.

Die entsprechenden Tarife, auf die der Sozialtarif Anwendung findet, können direkt über das Internet auf den Seiten der T-Com gebucht werden.

Soweit mir bekannt ist, werden von der ARGE nur dann die Kosten übernommen, wenn eine physische oder psychische Erkrankung vorliegt, bzw. eine nachgewiesene Schwerbehinderung.

Ich würde versuchen das die Arge die Grundgebühr übernimmt,mehr werden die allerdings nicht übernehmen.

Soweit ich weiß, sind die Kosten für Telefonbenutzung im Reglsatz (von derzeit 351 Euro Singleperson) bereits mit-enthalten, ich fürchte daher, daß Du kein zusätzliches Geld bei der Arge lockermachen kannst.

Was möchtest Du wissen?