Kann die ARGE meine Telefonrechnungen übernehmen?

3 Antworten

Soweit mir bekannt ist, werden von der ARGE nur dann die Kosten übernommen, wenn eine physische oder psychische Erkrankung vorliegt, bzw. eine nachgewiesene Schwerbehinderung.

hi du kannst bei der Telekom einen sozialtarif beantragen

Der Sozialtarif der Telekom besteht aus einer Gutschrift in Höhe von € 6,94 (€ 8,72 für blinde, gehörlose und sprachbehinderte Personen), die auf die Gebühren für selbst gewählte Standardverbindungen des Abrechnungszeitraums ins In- und Ausland angerechnet werden. Liegen die zu entrichtenden Verbindungsgebühren im Abrechnungszeitraum unter der Höhe der Gutschrift verfällt der überschüssige Betrag. Eine Anrechnung der Gutschrift des Sozialtarifs auf die Grundgebühr erfolgt nicht.

Der Sozialtarif der Telekom gilt nur für Privatkunden, die Inhaber eines Festnetzanschlusses der T-Com sind. Die Anrechnung erfolgt direkt im Rahmen der Telefonrechnung. Beantragt werden kann der Sozialtarif bei der Telekom unter Vorlage des Belegs für die Erfüllung der Anspruchsvoraussetzungen, also dem Befreiungsbescheid der GEZ, dem BAföG Bescheid oder einem Nachweis über eine der oben genannten Behinderungen.

Die entsprechenden Tarife, auf die der Sozialtarif Anwendung findet, können direkt über das Internet auf den Seiten der T-Com gebucht werden.

Ich würde versuchen das die Arge die Grundgebühr übernimmt,mehr werden die allerdings nicht übernehmen.

welche Kreditkartenanbieter bezahlen bei Flugverspätungen Entschädigungen?

Mir hat am Flughafen jemand erzählt, er bekommt von seiner Kreditkartenfirma Geld bei Flugverspätungen, wenn er mit Karte den Flug bezahlt hat. Nachdem besagte Person ziemlich überheblich ankam, habe ich nicht genauer nachgefragt, welche Kreditkarte er denn besitzt-wobei, wenn das stimmt, würde mich das schon auch interessieren, da ich sehr viel mit dem Flieger unterwegs bin. Kennt Ihr solche Kreditkarten?

...zur Frage

HartzIV - und alle Zahnkosten werden von der Arge komplett übernommen? Stimmt das?

Eine Nachbarin von mir bekommt HartzIV, der erzählte ich kürzlich, daß ich eine Zahnzusatzversicherung abschließen möchte. Da sagte sie, sie brauche keine solche Zusatzversicherung, denn bei ihr würden alle Kosten (auch Zahnersatz und Implantate) von der Arge komplett übernommen, wenn der Zahnarzt die Behandlung für notwendig erachten würde, stimmmt das wirklich?

...zur Frage

HartzIV steht derzeit politisch wieder zur Debatte. Wie sollte in D der Sozialstaat in der Zukunft gestaltet werden?

Irgendwie müssen diese ganzen Sozialleistungen ja auch erwirtschaftet werden. So muss eine Familie mit 3 Kindern bereits z.B. einen Bruttolohn von rund 20 € erwirtschaften, um nettobereinigt etwa auf Hartz4-Niveau zu kommen.

Wie sollte das System eurer Ansicht nach ausgestaltet bzw. verändert werden?

...zur Frage

Hartz IV Bescheid Falsch?

Guten Tag,

Ich habe von März 2018 - Mai 2018 Hartz IV bekommen.

Das Amt geht jetzt davon aus das ich in einer Bedarfsgemeinschaft wohne, und mussten Lohnabrechnung von meinen Partner ect nachreichen .

Heute kam der Bescheid das ich das Geld zurück zahlen soll & die haben den Bescheid falsch berechnet .. welcher Mensch zahlt für 73 cm² , 300 Warm :D (untermietvertrag habe ich, ich zahle 250 kalt + 50 NK mein partner zahlt 250 kalt + 80 NK ) (im antrag steht das wir beide 125 kalt + 25 NK bezahlen.)

Bei meinem Partner haben die den Lohn mit Sonderzahlungen angerechnet (Überstunden ausbezahlt).

Was kann ich jetzt dagegen machen ?

...zur Frage

Thema Vermittlungsvorschläge Jobcenter Wer von Euch hat Erfahrungen mit den Vermittlungsvorschlägen?

Kennt sich jemand von Euch gut mit den Vermittlungsvorschlägen vom Jobcenter aus?

Ich habe zum ersten mal Kontakt mit den Vermittlungsvorschlägen.
Habe am 21.11.2011 5 Vermittlungsvorschläge bekommen, darauf hin habe ich mich am selben Tag bei allen Firmen online beworben, dann bin ich krank geworden ( vom 28.11.2011 bis 18.12.2011. Bei den Vermittlungsvorschlägen stand dass ich bis zum 09.12.2011 Bescheid sagen soll wie es ausgegangen ist.

Da ich krank war und die AU natürlich dort abgegeben habe konnte ich in dieser Zeit keine Vorstellungsgespräche annehmen. Diese Woche am Montag ( 19.12.2011 ) hab ich mich bei der Arge wieder gesund gemeldet und alle Betriebe erneut angeschrieben und die Bewerbungsunterlagen per E-Mail erneut hin geschickt und dies dem Jobcenter auch mit geteilt dass ich mich erneut bewerbe, habe auch meine Eigenbemühungen vom letzten Monat gemailt.

Auf den Vermittlungsvorschlägen steht: Bitte schriftlich oder per E-Mail bewerben, das hab ich dann auch so gemacht. Was muss ich jetzt machen? Denn ich sollte eigentlich bis zum 09.12.2011 Bescheid sagen. Verlängert sich jetzt die Frist oder soll ich nach einer Woche erneut die Ergebnisse per E-Mail senden ?

Da Weihnachten vor der Tür steht erreiche ich telefonisch die Ansprechpartner nicht oder die Firmen haben Betriebsurlaub oder es wurde mir gesagt dass man sich nach Prüfung der Bewerbungsunterlagen bei mir meldet.

Ich finde das alles etwas unsicher zumal kann ich es auch nicht beweisen wie ich vorgehe, vllt erinnert sich in einem Monat der Mitarbeiter nicht mehr daran dass er mit mir gesprochen hat. Ich möchte keinen Fehler machen und keine Sperre riskieren.

Am 21.11.2011, an dem Tag als ich die Vermittlungsvorschläge bekommen habe, war ich bei einer Arbeitsvermittlerin, ich fragte sie wie ich vorgehen soll, ob ich die Firmen anschreiben soll oder auch anrufen. Sie hat mir keine 100%ige aussagekräftige Antwort gegeben, sie meinte gerne per E-Mail und wenn keine Reaktion kommt könnte ich auch anrufen. Ich hätte natürlich nachfragen sollen, das werde ich noch beim nächsten mal, ich möchte nur nicht dass mir das falsch ausgelegt wird oder falsch verstanden wird.
Es soll auch, wenn ich mich bewerbe nicht aufdringlich erscheinen.

Meine Frage:

Wer von Euch hat Erfahrungen mit Vermittlungsvorschlägen und kann mir sagen wie man sich richtig verhält? Also zuerst per E-Mail und dann anrufen oder 2 Wochen warten? Wie macht Ihr das?

Vielen Dank für Antworten.

...zur Frage

Harz IV Anspruch mit Ehegatte der in anderem Land wohnt?

Meine Verlobte bezieht Harz IV und ist in Muenchen wohnhaft.

Ich bein Deutscher Staatsbuerger, lebe und arbeite aber in Australien (NICHT in Deutschland gemeldet)

Ich moechte meine Verlobte heiraten, jedoch koennen wir es uns finanziel nicht leisten dass sie kein Harz IV mehr bekommt.

Aus persoenlichen Gruenden werden wir fuer die absehbare Zeit in getraennten Laendern leben bleiben, uns jedoch so viel wir moeglich besuchen. Teils auch ueber laengere Zeit.

Was waere die Situation wenn wir beide unsere eigenen Wohnungen im eigenen Land (sie Muenchen, ich Australien) beibehalten, und uns gegenseitig besuchen. Wuerde dies dazu fuehren dass sie Harz IV verliert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?