Kann der Verwalter einer Wohnanlage bestimmen, wie die Mietkaution angelegt wird?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Frage ist reichlich unverständlich: Was heißt "Mitverwaltung"? Über die Anlage der Kaution bestimmt der Vermieter, sonst niemand. Der Vermieter unterliegt aber gesetzlichen Bindungen, muß insbesondere das Geld auf einem Treuhandkonto anlegen. Ist das damit eventuell gemeint?

Nun "Mitverwaltung" soll doch offenbar "Mietverwaltung", "Hausverwaltung oder so heißen und bedeuten. Und der Verwalter will die Kautionen kassieren und verwalten.

0

Hast Du den Verwalter (vermutlich der derWEG?) mit der Vermietung der Wohnung beauftragt?

Wenn ja und die AGB des Verwalters so etwas vorsehen, dass musses auch so gehandhabt werden. Dies setzt aber eine sehr weit gehende Verwaltung der Vermieteten Wohnung (inkl. erforderlicher Arbeiten an der Wohnung) voraus. Soviel Vertrauen würde ich von allen Verwaltern, mit denen ich bisher zu tun hatte, nicht entgegenbringen.

Vermietest Du die Wohnung selbst (bzw. m.H. eines Maklers), sorgst Du natürlich selbst für ein Kautionskonto. Der Verwalter (der ja auch immer mal wechseln kann) hat damit nichts zu tun.,

Ich teile Deine Befürchtung. Selbst wenn die AGB des Verwalters dies so vorsehen, bleibt der Vermieter für die Kaution alleine gegenüber dem Mieter verantwortlich. Der Vermieter muss notfalls aus eigener Tasche die Kaution dem Mieter erstatten zuzüglich der üblichen Zinsen. Der einzelne Vermieter und die ganze Eigentümergemeinschaft gehen also ein hohes Risiko bei der Vermieterwahl ein, insb. wenn er sich als schwarzes Schaf herausstellen sollte. Hausgeld weg - Kautionen weg - alle ETWs müssen zahlen.

0

Ja kann er , wenn der Vermieter ihm die Verwaltung seines Sondereigentums sprich Eigentumswohnung, übergeben hat.

Kaution an den Eigentümer/Vermieter

Mietkaution wurde vom Mieter an den Vermieter überwiesen. Frage: Muss nun der Vermieter (auf Anfrage des Mieters) dem Mieter genau mitteilen wo und unter welchem Namen inkl. Zinssatz er diese Kaution angelegt hat? Danke im Voraus. MfG

...zur Frage

WEG-Recht bei Hausbesitz mit 2 Mietwohnungen?

Hallo, wir sind gerade dabei ein Haus zu kaufen. Nun stellt sich der Noch-Verwalter quer und händigt uns keine Unterlagen aus, da er "verpflichtet" ist, erst den Kaufvertrag zu sehen. Er behauptet auch, das es keinen Verwaltervertrag gibt und er nach WEG-Recht verwaltet. Ich habe gerade versucht mich da durch zu wurschteln, bin aber gleich am Anfang auf ein Problem gestossen: Es handelt sich in unserem Fall um ein 2 Familienhaus, dass einem Eigentümer gehörte und nun auch zu einem Eigentümer wechselt, also kein Haus / Grundstück, dass gemeinschaftlich aufgeteilt wurde... Gilt da dann trotzdem das WEG-Recht? Darf der Verwalter, trotz Anweisung vom Noch-Eigentümer, die Herausgabe der Unterlagen verweigern? LG I. M.

...zur Frage

Was darf ein Verwalter verlangen?

Hallo, wir kaufen gerade das Haus, in dem wir bereits leben. Der Noch-Eigentümer hat dem Verwalter dies bereits mitgeteilt und ihn angewiesen uns alle Unterlagen, die wir benötigen auszuhändigen. Der Verwalter behauptet nun, erst wenn er den Kaufvertrag in Papierform auf seinem Tisch liegen hat, kann er uns Kopien oder Originale aushändigen, egal was der momentane Eigentümer Ihm aufträgt... Zusätzlich sagt er, dass es keinen Verwaltervertrag gibt, sondern Sie nach dem WEG-Recht aggieren und dies nicht schriftlich festgesetzt worden ist. Gibt es für uns als Neueigentümer eine Kündikungsfrist / -pflicht nach diesem Recht? Oder ist der Verwalter, wenn wir das wünschen, sofort raus? LG Ilka

...zur Frage

Mietkaution Zinsen einbehalten

Wir sind eine Firma in Form einer Kapitalgesellschaft und mieten Wohnungen an. Die Wohnungen werden möbliert gestaltet so dass man daraus eine WG bilden kann. Wir vermieten diese dann nur an Studenten, Praktikanten und Azubis weiter. Die Mietkaution wird selbstverständlich in Form eines Sparbuches als Kautionskonto angelegt. Müssen wir als eingetragene Firma trotzdem die Kaution + Verzinsungen an den Untermieter zurückgeben? Oder kann man das vertraglich vereinbaren, dass wir die Verzinsungen einbehalten dürfen?

...zur Frage

Ratenzahlung bei Mietkaution nicht möglich?

Meine Freundin hat sich eine neue Wohnung gesucht und möchte die Mietkaution gerne in Raten zahlen. Der Vermieter will das aber nicht, möchte den Betrag in einer Summe und auch noch vor Einzug. Ist das erlaubt? Ich konnte meine Mietkaution seiner Zeit in Raten zahlen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?