Kann der Vermieter kündigen wenn die oberen Nachbarn sich beschwären weil ein 1 jähriges Kind früh morgens wach wird und schreid oder tagsüber?

3 Antworten

Hallo,

wenn die kleinen Kinder nicht durchschlafen und natürlich dann quengelig sind und schreien, müssen Nachbarn das als gegeben hinnehmen. Eine Kündigung kann deshalb nicht ausgesprochen werden.

Sollten deine anderen Kinder den ganzen Tag zu Hause in der Wohnung spielen und Krach machen, wäre das etwas anderes und es könnte tatsächlich gekündigt werden, weil der Lärm der Kinder vermeidbar ist.

So wie Du es geschildert hast, sollte aber kaum etwas passieren können.

Kinderlärm (im üblichen Rahmen) wird von den Gerichten regelmäßig als zumutbar eingestuft. Weder der Nachbar noch der Vermieter haben da eine Handhabe gegen. Eine Kündigung deswegen wäre unwirksam.

Nein. Kinderweinen ist hinzunehmen. Sich schon deshalb zu beschweren zeugt nicht unbedingt vom Intellekt der Nachbarn.

Was möchtest Du wissen?