Kann der Gläubiger bestimmte Gegenstände von Pfändung des Gerichtsvollziehers ausnehmen?

2 Antworten

Das geht schief, denn der Gerichtsvollzieher hat den Auftrag die Forderung zu realisieren. Dazu nimmt er, wenn vorhanden, Bargeld.

Dann Sachen die möglichst genau bei einer Verwertung den Betrag ergeben. Und dabei natürlich auch lieber sachen die leicht zu tranportieren sind.

Solche Anweisungen wie geplant, wird er nicht entgegen nehmen.

Die Schwester ist Auftraggeber des Gerichtsvollziehers und damit die Herrrin des Verfahrens. Andererseits wählt der Gerichtsvollzieher die zu pfändenden Gegenstände aus. Er muss aber auch bestimmte Gegenstände ausnehmen, wenn dies die Schwester will.

Was möchtest Du wissen?