Kann der Gerichtsvollzieher die Auflösung von einem Riester-Vertrag verlangen?

1 Antwort

Diese Art der Alterversorgung ist pfändungssicher.

Und selbst bei anderen Arten der Vorsorge, die eventuell pfändbar wären, hätte der Gerichtsvollzieher selbst keinen Zugriff.

Wenn z. B. eine Kapitallebensversicherung durch eine EV bekannt würde, müßte ein Gläubiger tätig werden und den Auszahlungsanspruch mittels Pfändungs- und Überweisungsbeschluss pfänden lassen.

Wie viel vom Bruttogehalt darf ein Sparer maximal in einen Riester-Vertrag einzahlen?

Soweit ich richtig informiert bin, gibt’s einen Höchstbetrag, den ein Sparer maximal in einen Riester-Vertrag einzahlen darf und der ist irgendwie ans Bruttogehalt gekoppelt. Weiß jemand, wie viel das ist? Danke!

...zur Frage

Falsche Berechnung des Gewinns bei der Mitteilung über steuerpflichtige Leistungen aus einem Altersvorsorgevertrag nach Kündigung Riester?

Hallo,

ich habe vergangenes Jahr (2015) meinen Riester-Vertrag bei der DWS gekündigt und mach nun meine Steuererklärung. Hier ist mir nun etwas aufgefallen, was so nicht stimmen kann:

Ich habe in Summe über 4 Jahre und 8 Monate 9128 Euro eingezahlt. Zusätzlich wurden noch Zulagen in Höhe von 616 Euro eingezahlt, also in Summe 9744 Euro. Zum Zeitpunkt der Auflösung war der Vertrag 9899,03 Eur Wert. Ich habe also 155,03 Euro Gewinn gemacht. Mir wurden dann zum Auflösungszeitpunkt die Zulagen und die gewährten Steuervorteile in Höhe von 3563,81 Euro abgezogen..okay, die habe ich ja auch zuvor erhalten und die stehen mir nun nicht mehr zu. Ausgezahlt wurden mir also 6335,22 Euro. Soweit alles korrekt und nachvollziehbar.

Nun hätte ich damit gerechnet, dass ich die 155,03 Euro Gewinn noch versteuern müsste. Ich habe ja effektiv (nach Verrechnung der Zulagen und zurückzuzahlenden Steuererstattungen) 6180,19 eingezahlt und 6335,22 Euro ausgezahlt bekommen.

Jetzt habe ich von DWS die Mitteilung über steuerliche Leistungen aus einem Altersvorsorgevertrag ($22 Nr. 5 Satz 7 EStG) erhalten. Hier werden mir in Position 7 -416,37 Euro und in Position 8d 8129,24 Euro ausgewiesen. In Summe also 7712,87 Euro. Diese muss ich in Steuererklärung in die Anlage R eintragen und somit versteuern. Das heißt, ich muss hiervon nochmal Rund 3000 Euro Steuern nachzahlen. Hier kann doch etwas nicht stimmen. Normalerweise entspricht die Summe aus Position 7 und 8d dem Gewinn, der mit dem Riester erzielt wurde...also 155,03 Euro.

Hat jemand etwas ähnliches erlebt und/oder kann mir jemand erklären, woher diese extreme Steuernachzahlung kommen kann? Oder hat DWS hier etwas falsch ausgefüllt in der Bescheinigung?

...zur Frage

Steuererklärung noch machen nach Riester Rückzahlung?

Hallo, Situation: 2009 1xRiester abgeschlossen, dann i-wann festgestellt, dass es 2 Verträge sind, auf die jeweils die halbe Prämie geflossen ist, 2013 nach Einschaltung eines Anwalts, Auflösung eines Vertrags, Rückerstattung der gesamt einbezahlten Beträge eines Vertrages , nicht Rückkaufswert, es ist keine normale Kündigung gewesen! Der andere Vertrag bleibt normal bestehen. Ich, ledig, angestellt, keine Kinder, Lstkl.1, nur 21km Fahrstrecke pro Weg, keine sonstigen Aufwendungen, nur Kontoführung und die üblichen Versicherungen, bin lt. Finanzamt nicht zur Steuererklärung verpflichtet. Ich wollte sie aber machen, da ich immer so 250€ raus bekam, bevor ich den Riester hatte(2008). Ist es jetzt für mich von Nachteil, wenn ich jetzt noch 2010,11 und 12 einreiche?

...zur Frage

Kündigung Wohnriester - Muss der Steuervorteil tatsächlich zurückgezahlt werden?

Hallo zusammen,


Ich habe im März 2014 einen Wohnriester-Vertrag abgeschlossen. Diesen habe ich mit 163 Euro monatlich bespart. Mein Bruttoeinkommen lag in 2014 bei ca. 17.000€, 2015 bei ca 19.000€ und 2016 bei ca. 22.000€.

Durch einen enormen Werbungskostenaufwand habe ich in den letzten 3 Jahren immer meine gesamte Steuer vom Finanzamt erstattet bekommen. AUch Riester habe ich natürlich in meiner Steuererklärung angegeben.


Ich habe verstanden, dass ich sowohl die geflossenen Zulagen als auch der Steuervorteil bei einer förderschädlichen Auflösung zurückgezahlt werden müssen.


Nun zu meiner Frage: Muss ich den Steuervorteil auch zurückzahlen, wenn ich auch ohne den Sonderausgabenabzug durch Riester die volle Steuer hätte erstattet bekommen?


Über qualifizierte Rückmeldungen wäre ich dankbar.

...zur Frage

Riester: Banksparplan oder Fondssparplan vor Immobilien-Finanzierung?

Ich (27 Jahre alt) bin kurz vor dem Abschluss eines Riester-Vertrags und beabsichtige möglicherweise auch in ein paar Jahren mir eine Immobilie zu kaufen. Allerdings ist das bei mir auch nicht sicher. Daher bin ich am Überlegen erst einen Riester-Fondssparplan oder Banksparplan abzuschließen, um diese ggf. auch bei einem Nichtkauf der Immobilie bis zur Rente weiter zu besparen. Habe ich es richtig verstanden, dass ich den alten Riester-Vertrag auf Eis (man zahlt nicht mehr ein & lässt ihn bis zur Rente liegen) legen kann, wenn ich eine Immobilie kaufe & dann einen Wohn-Riester als Hauptvertrag nehme (in den ich dann alles weitere komplett einzahle,da ich ja nur einen Riester-Vertrag haben darf,der gefördert wird)? Falls dies so ist, würde mich auch noch interessieren,ob ich den alten Riester-Vertrag (Banksparplan/Fondssparplan) mit in die Finanzierung der Immobilie nehmen könnte? Falls dies der Fall sein sollte,würde sich doch der Banksparplan besser anbieten,wenn ich in ca.5 Jahren eine mögliche Immobilie erwerben würde,weil Fondssparpläne aufgrund des Risikos eine möglicherweise deutlich niedrigere Rendite als der Banksparplan erzielen.Zumindest ist das Geld im Banksparplan garantiert.Oder kann ich das angesparte Riester-Guthaben erst in die Finanzierung der Immobilie einbringen, wenn ich in Rente gehe,sodass sich jetzt eher der Fondssparplan anbietet,oder?

...zur Frage

Zulagenstelle oder Anbieter von Riester-Vertrag die Geburt eines Kindes melden?

Wenn man einen Riester-Vertrag besitzt und die Geburt eines Kindes bevorsteht, dann erhöhen sich dadurch die Zulagen. Muss man die Geburt jetzt dem Anbieter vom Riester-Vertrag mitteilen, oder der Zulagenstelle. Und schon vor der Geburt, oder danach? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?