Kann der Erbvertrag geändert werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  1. Das klappt nicht, nach dem Taod des ERstversterbenden ist es in dieser Form nciht zu ändern.

  2. Aber, da im Falle, dass Eure Mutter (Gott möge es verhindern) vor Eurer Grußmutter stirbt, Ihr sowiso direkt erbt, ist nur der Fall abzusichern, das nach dem Tod der Großmutter, Eure Mutter vor ihrem Ehemann (Eurem Vater) verstirbt.

  3. Wenn der Familienfriede es zulässt, könnte Euer Vater einen Erbverzicht erklären.

  4. Oder Eure Mutter macht ein Testament udn setzt ihren Mann auf Pflichtteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Trech 31.10.2014, 13:40

Danke Dir!

0
imager761 31.10.2014, 19:16

Oder sie verkauft "ihre Sachen" und gibt ihr Geld aus, was ihren Nachlass soweit schmälert, dass nichts, auch nicht dem Schwiegersohn, mehr verbliebe.

0

Ohne vereinbartes Rücktrittrecht n. § 2293 BGB entfaltet der Erbvertrag Bindungswirkung.

Dass muss die Vorerbin (Großmutter) aber nicht an lebzeitigen Schenkungen, Verkauf "ihrer Sachen" und weitestgehenden Verbrauch ererbten oder eigenen Vermögens hindern, mit dem der Nachlass für die verfügten Nacherben (Kinder) so gering ausfiel, dass kaum etwas bleibt, was dem Schwiegersohn noch zufallen könnte.

Nur bestimmen, was die Tochter mit ihrem Nacherbe macht und wem sie es gibt, gar gesetzlich vererbt würde, das kann sie nicht.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann nicht geändert werden, aber durch ein Testament zu regeln, denn wenn der Vater Pflichtteil bekommt, ist das nur in Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?