Kann der Arbeitgeber nur manchen Mitarbeitern Altersteilzeit ermöglichen?

3 Antworten

Arbeitnehmer, welche in Frührente gehen möchten, müssen mindestens 55. Jahre alt sein und in den letzten fünf Jahren mindestens 1080 Kalendertage sozialversicherungspflichtig beschäftigt gewesen sein.

Wie der Austritt aus dem Unternehmen abläuft, vereinbaren Arbeitgeber und Arbeitnehmer individuell.

Der Arbeitgeber kann festlegen welchen AN er Altersteilzeit gewährt. Die Voraussetzungen sollten im Vorfeld bekannt sein.

Den Wunsch Altersteilzeit zu machen sollte man möglichst früh schon äußern denn meist ist dieses Modell auf einen gewissen Prozentsatz der Beschäftigten im Betrieb beschränkt. Das ist durchaus legitim denn anders wäre es für den Betrieb gar nicht haltbar.

Arbeitslos seit dem 21.3.2018 und in einer Schulischen Maßnahme seit 5.4.18 für 6 Wochen und noch keine Zahlung meines Arbeitslosengeldes I kann das sein?

Kann mir da bitte jemand weiter Helfen,ich musste mich am 19.3.18 leider erneut Arbeitslos melden da ich in der Probezeit Krank wurde .Kündigung wurde mir vom Arbeitgeber am 13.3.18 per Post ohne Einschreiben zu gesendet. er hat darauf schriftlich vermerkt das ich am 6.3.18 die Kündigung nicht unterschrieben habe.

(Mir wurde keine Kündigung vorgelegt)

das seltsame ist bin an diesem Tag früher nach Hause da ich einen Arzttermin mir besorgen musste.

Hatte bereits vergangene Woche zwei mal ein Telefonische nachfrage bei der Agentur für Arbeit wie weit die Bearbeitung meines Arbeitslosengeldes ist da ich bisher keinerlei Informationen erhalten habe.dabei wurde ich mehrmals aus der Telefonleitung geworfen

Diese Woche Montag habe ich mehrmals bei der Agentur Angerufen habe dann erfahren das angeblich von meinem damaligen Arbeitgeber (Putzfirma )bei der ich als Krankheitsvertretung vom 21.11.16 - 13.9.17 tätig war angeblich die Unterlagen fehlen

hatte da alle erforderlichen Unterlagen mit Antrag eingereicht.

Weiß da mir jemand eine Stelle an die ich mich halten kann da passt was nicht habe jetzt mal nochmals meine Unterlagen durch gesehen die haben mir letztes Jahr 2017 kein Arbeitslosengeld bezahlt es fehlen vom 14.9.17.17.9.17 und jetzt der das gleiche Spiel wieder

Vielen Dank

Tinal55

...zur Frage

Darf der Arbeitgeber Daten der Krankschreibung verändern?

Ich habe am 01.12.2017 eine neue Stelle angefangen. Ab dem 27.12. war ich dann krank bis 05.01.2018. Jetzt hat der Arbeitgeber in die Abrechnung eingetragen ich wäre 12.12. und 13.12. sowie 21.-28.12. krank gewesen, nur damit er nicht zahlen muss. Ist das rechtens? Mittlerweile bin ich auch nicht mehr für die Firma tätig.

danke für die Hilfe.


...zur Frage

Altersteilzeit: Abzug geldw.Vorteil für nicht vorhanden Firmen-PKW in der Passiven Phase rechtens?

Altersteilzeit: Abzug geldwerter Vorteil für Firmen-PKW in der ATZ-Passiven Phase rechtens obwohl kein Firmen-PKW ? Ich habe eine ATZ-Vereinbarung Blockmodell und hatte während der aktiven Phase einen Firmen-PKW, für den in der Berechnung des ATZ-Entgeltes der geldwerte Vorteil der Privat-Nutzung mit 1% auf den Neuwert versteuert und in Abzug gebracht wurde. Ich befinde mich nun in der passiven Phase und habe keinen Firmen PKW mehr, bekomme aber immer noch die Steuer für den geldwerten Vorteil -wie in der Aktiv-Phase- abgezogen. Auf meine dementsprechende Anfrage teilte mir die Personalabteilung mit, daß dies rechtens sei, weil das Entgelt entsprechend berechnet wurde und in Aktiv- und Passiv-Phase identisch sein muß. Fakt ist jedoch, daß jetzt in der Passiv-Phase der Vorteil der Privat-Nutzung nicht existiert -weil der Firmen-PKW nicht mehr vorhanden ist. Was ist richtig?

...zur Frage

Kann der Arbeitgeber das Altersteilzeitmodell vorgeben?

Ich habe die Möglichkeit, in Altersteilzeit zu gehen. Allerdings schreibt mein Arbeitgeber ein Modell vor. Ich würde gerne eine andere Form wählen, die aber nicht abgesegnet wird. Ich habe immer gedacht, ich kann mir das für mich passende Altersteilzeitmodell selber aussuchen. Ist das grundsätzlich nicht der Fall?

...zur Frage

Sind verschiedene Beschäftigungsverhältnisse beim selben Arbeitgeber erlaubt?

Hallo! Ich bin aktuell Vollzeit-Studentin und bekomme nebenbei eine Übungsleiterpauschale (Aufwandsentschädigung) von einer gGmbH, bei der ich nach meinem Studium im Oktober diesen Jahres eine Festanstellung beginnen werde. Jetzt habe ich die Möglichkeit, beim selben Unternehmen im August und September für eine andere Tätigkeit, die nicht unter die Übunsgleiterpauschale fällt, als Honorarkraft zu arbeiten. Ist das gesetzlich erlaubt? Also erst als Honorarkraft und zeitlich abgegrenzt als Angestellte? Übungsleiterpauschale und Honorartätigkeit beim selben Unternehmen für verschiedene Aufgaben ist schon mal erlaubt. :)

...zur Frage

Kündigung während der Altersteilzeit

Ich habe vor 4 Jahren einen Altersteilzeit Vertag abgeschlossen in dem ich für 5 Jahre halbtags zum halben Gehalt aber mit Zuschuß arbeiten sollte. Nun möchte ich aber 1 Jahr vorher aufhören weil dies für mich gesundheitlich besser wäre (bin zum Teil im Außendienst und viel auf der Straße) Was geschieht enn der Arbeitgeber kündigt? Was geschieht wenn ich selbst kündige? Ich wäre bei Beendigung des gekündigten Arbeitsverhältnisses 61 Jahre Eigentlich war die Rente mit 62 und 3 Jahre Abschlag geplant

Danke Elliott

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?