Kann das Jobcenter einem einen als ALG-II-Empfänger einen Vermittlungsgutschein verweigern?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo smee008, das Jobcenter handelt in diesem Fall richtig. Dein Rehaträger ist die Deutsche Rentenversicherung, daher hat das Jobcenter ein Leistungsverbot, die Zuständigkeit liegt eben bei der Rentenversicherung. Wende Dich an die Rentenversicherung evtl. können Sie Dir auch einen Vermittlungsgutschein oder etwas in der Art anbieten. Wobei die Arbeitsmarktlage momentan wirklich gut ist, hoffentlich findest Du bald eine neue geeignete Arbeit, die Du gesundheitlich gut ausüben kannst.

Hallo zusammen ich bekomme aus gesundheitlichen Gründen eine Reha zur Teilhabe am Arbeitsleben!?

Hallo zusammen ich bekomme aus gesundheitlichen Gründen eine Reha zur Teilhabe am Arbeitsleben. Bei meinem jetzigen Arbeitgeber endet der befristete Vertrag am 07.Mai..Bekomme ich bei während der Umschulung ALG1 oder habe ich noch Anspruch auf irgendeine weitere Leistung?

Grüße an alle!

...zur Frage

Frage zum Antrag auf Altersvorsorgezulage

Ich bitte um Denkhilfe bei folgender Formulierung in einem Antrag auf Altersvorsorgezulage (Riesterförderung):

"Ist ein von Ihnen tatsächlich erzieltes Entgelt oder der Zahlbetrag der Entgeltersatzleistung bzw. des ALG II geringer als die der deutschen gesetzlichen Rentenversicherung zugrunde liegenden beitragspflichtigen Einnahmen, sind Angaben zum tatsächlichen Entgelt / Entgeltersatzleistungen bzw. ALG II erforderlich."

Wenn also jmd. ALG II bezieht und dieser Betrag sei geringer als die SV-pflichtigen Bezüge aus Arbeitnehmertätigkeit, muss das ALG II im Antrag auf Altersvorsorgezulage angegeben werden - sofern ich das bis hier richtig verstanden hab. ;)
Welche Auswirkungen hat das ALG II auf die Zulage - wird die dann höher ausfallen?

...zur Frage

Angestellt in anderem Bundesland: Welches Finanzamt ist zuständig?

Ich wohne in Berlin, bin aber bei einer Firma in Stuttgart eingestellt. In meinem Anstellungsverhältnis wird keine Lohnsteuer abgeführt, da ich innerhalb des Freibetrags liege. Deshalb habe ich auch noch nie eine Steuererklärung abgegeben.

Ich möchte nun in Berlin zum Nebenerwerb ein Kleingewerbe anmelden. Damit werde ich wohl über den Freibetrag kommen, was wohl bedeutet, dass meine Firma Lohnsteuer abführen muss.

Mir ist nicht ganz klar, welches Finanzamt jetzt wofür zuständig ist? Für die Einkommensteuerabrechnung muss ich ja das Einkommen aus angestellter und selbständiger Tätigkeit zusammenrechnen. Ich nehme mal an, meine Firma wird die Lohnsteuer an das Finanzamt Stuttgart abführen, und mein Gewerbe ist aber beim Finanzamt Berlin registriert. Kommunizieren die Finanzämter untereinander, oder wie funktioniert das?

...zur Frage

Mehr Wohnraum für ALG II-Empfänger für den Hund?

Ein Bekannter bezieht ALG II, verdient aber noch jeden Monat ein paar Euro als Übungsleiter in einem Hundeverein. Hierfür, so sagt er, braucht er auch einen eigenen, größeren Hund. Kann er für diesen Hund, der natürlich bei ihm lebt, mehr Wohnraum beantragen, als ihm eigentlich zusteht?

...zur Frage

Wechsel von ALG I zu ALG II: wird weiter Krankengeld bezahlt?

Wer als ALG I Empfänger für arbeitsunfähig erklärt wird, hat einen Anspruch auf Krankengeld. Doch wie sieht es mit diesem Anspruch aus, wenn man nun ALG II bekommt? Bekommt man weiterhin den gleichen Betrag ausgezahlt? Oder anders: bekommt man überhaupt noch Krankengeld?

...zur Frage

ALG II und Zahnspangen für Kinder?

Muss ein ALG II Empfänger auch den Eigenanteil für Zahnspangen seiner Kinder zahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?