Kann das Abrechnungsbüro von Zahnarzt mir eine Frist zum zahlen festlegen, auch wenn ich gesagt habe ich kann nicht zahlen?

4 Antworten

Ein Anrecht auf Ratenzahlung hast du nicht. Das Angebot des Abrechnungsbüro ist also schon ein gro0ßes Entgegenkommen. Und ich gehe sehr davon aus, dass die fristgerechte Zahlung der 1.000 € zwingende Voraussetzung für diese Vereinbarung ist. Wenn du die 1.000 € nicht bis zum 23.10. zahlst, werden die die gesamte Summe von 4.000 € fällig stellen und dann auch umgehend eintreiben.

Du hast Leistungen in Anspruch genommen, die von der gesetzlichen Versicherung anscheinend nicht übernommen werden. Jetzt musst du diese Leistungen auch bezahlen. Also sieh zu, dass du das Geld auftreibst.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

ganz klar... die 28 Schienen müssen wieder da raus... und du wirst für die Zeit auf Flüssignahrung umgestellt...

würde mir an deiner Stelle einen anderen Zahnarzt suchen... denn ob der dir die 28 Schienen da wieder einsetzt... wage ich zu bezweifeln...

keine guten Zeiten für dich... bald ist Weihnachten... und ohne Schienen ist Weihnachtsgebäck schlecht mümmeln...

alles gute dir und mümmelmümmel...

du suchst hier doch nicht jemanden, der dir 1000 leiht hahaha..

... nee mach das mal mit dem Zahnarzt da ab....der wird nicht amoused sein hahaha...

Bank, kurzfristigen Dispo bis die Versicherung gezahlt hat.

Aber aufpassen an wen die Versicherung zahlen soll. Am besten über dein Konto und nicht direkt an den ZA.

Auch wenn die Versicherung zahlt bzw. zahlen will, Ansprechpartner und Schuldner gegenüber dem Zahnarzt/der Abrechnungsstelle BLEIBST DU.

Ja, die können und dürfen DIR eine Frist setzen. Und noch mehr, also auch weitere Schritte einleiten!

Was möchtest Du wissen?