Kann Betreuer ehemalige Schuld des Betreuten ihm gegenüber erfüllen?

1 Antwort

heisse Klamotte.

Die Betreuer sind nicht von den Bestimmungen des § 181 BGB befreit (Verbot der In sich Geschäfte). Also bräuchte er für die Begleichung der Schuld die Zustimmung der Behörde (Amtsgericht/Vormundschaftsgericht), die ihn zum Betreuer bestellt hat. Denn wenn es anders wäre könnten die Betreuer ja üble Sachen machen.

Als Betreuer mit auf Skifreizeit - muss man sich spezielle versichern?

Muss man sich speziell versichern, wenn man als bezahlter Betreuer mit auf Skifreizeit fährt?

...zur Frage

Wer kann eine Betreuung beantragen?

Bei uns gegenüber wohnt eine alleinstehende alte Dame, sie seit einigen Wochen wohl unter Altersverwirrtheit leidet. Ich habe sie schon mehrfach ziemlich verwirrt auf der Strasse eingesammelt und wieder in ihre Wohnung gebracht, die Gott sei Dank nie verschlossen war. Verwandte gibt es offensichtlich nicht, jedenfalls ist nichts in diese Richtung aus ihr herauszugekommen. Fest steht für mich jedoch, dass sie nicht mehr alleine bleiben kann. Wen kann ich informieren (und darf ich das überhaupt) , damit vielleicht eine Betreuung eingesetzt wird. Denn so scheint sie mir noch recht rüstig zu sein. Ich möchte aber auf keinen Fall, dass dann jemand kommt, der die alte Dame finanziell über den Tisch zieht und ich bin schuld daran!

...zur Frage

Zustimmung des Dienstherrn für ehrenamtliche Betreuertätigkeit notwendig?

Muß eigentlich ein Polizeibeamter seinen Vorgesetzten oder Dienstherrn um Zustimmung ersuchen, wenn er eine Betreuung ehrenamtlich für eine Person mit gerichtlicher Einsetzung übernimmt?

...zur Frage

bankauskunft an den privaten betreuer

hallo ihr lieben helfer

mein problem ist folgendes.ich bin vom vormundschaftsgericht zum betreuer meiner oma eingesetzt wurden.erstmal für eine vorläufige zeit von 6 monaten. sie hatte einen schweren sturz und ist erstmal nicht geschäftsfähig. so wie verhalte ich mich jetzt hinsichtlich der vermögensverwaltung. ich weiss das meine oma ein sparbuch hat mit mehreren 1000 euro.was für ihre beerdigung aufgehoben werden sollte.es ist ein sparbuch wo bis jetzt nur meine oma und meine mutter zugriff haben durften. nun habe ich festgestellt das dieses sparbuch seit der einlieferrung meiner oma ins kh aufeinmal das sparbuch verschwunden ist.jetzt mal meine frage .kriege ich mit meiner betreungsurkunde in der ich auch für vermögensangelegenheiten eingetragen bin, auskunft bei der hausbank meiner oma ob dieses sparbuch noch existiert. bzw muss man mir als betreuer auskunft über ihre finazielle situation geben.also ob noch andere sparkonten bestehen. den ich habe irgendwie das gefühl das meine mutter die ja eine vollmacht für das konto und das sparbuch hat, beides leeräumt oder setzt ihre vollmacht für die zeit in dem ich betreuer bin aus.

über eine schnelle antwort wäre ich sehr dankbar

lg rainer

...zur Frage

Unter welchen Voraussetzungen wird vom Gericht ein Betreuer eingesetzt? Auch ohne Einverständnis?

Mir ist schon klar, daß man einen geistig erkrankten Menschen hierbei nicht nach seinem Einverständnis fragen kann. Genau das ist aber das Problem. Am Alter kann man so was ja auch nicht gerade fest machen.

Meine Tante ist 81, teilweise vielleicht ein bißchen tütellig, aber trotzdem kann ich das von hier aus nicht ganz nachvollziehen.

Das mit dem Betreuer für finnanzielle Dinge schwelt schon eine ganze Weile. Bei unserem letzten Besuch im Mai hatte sie uns erzählt, daß sie sich erfolgreich dagegen wehrte, daß sie von ihrem Konto kein Geld mehr abheben darf. Gestern kam ein Anruf von ihr das der Betreuer ohne sie zu fragen Geld vom Konto gehohlt hätte.

Um dazu konkret etwas sagen zu können, müßte man natürlich mal ihren Sohn fragen, wie sich die Sache verhält. Bevor wir uns da aber irgendwie reinhängen wollte ich hier mal nach den Grundsätzen solcher Verfahren fragen. Es geht halt wie so oft um´s liebe Geld...

...zur Frage

Habe vom Konto meiner Tante Geld für mich abgehoben-muss ich es zurückzahlen?

Ich habe eine Bankvollmacht von meiner alleinstehenden Tante bekommen und dabei auch Beträge für mich abgehoben. Dies war aber auch so mit der Tante vereinbart, die aber davon nichts mehr weiß. Ihr Betreuer will das Geld von mir zurück. Muss ich das Geld zurückzahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?