Kann Baugutachter aus Baukredit bezahlt werden?

3 Antworten

Nö. Was für einen Baugutachter habt ihr denn das dessen Rechnung ein Problem wird. Ruf doch mal die Handwerkskammern an, evtl. findet sich ein günstigerer.

Für einen Gerichtsprozess wird sowieso ein unabhängiger vom Gericht bestellt

Notfalls auf www.gutachterundsachverstaendige.de ne Auschreibung machen

Strafzins: für den Gutachterbetrag zahlst du den Zins für unerlaubte Überziehungszinsen. Denn genau das ist es.

Falls du das öfters machst kündigen die den Kredit ganz und die Summe ist fällig.

Tiklah:

Genau genommen: Darlehens-Verwendungs-Zweck ist die Finanzierung des Kaufpreises für Grundstück, Haus und Außenanlagen, oder der Gestehungskosten bei proj. Objekten, nicht jedoch die Kosten für Sachverständige, Prozesskosten etc , andernfalls könnte am Schluss eine Finanzierungslücke entstehen. Frag den Finanzier, ob er von der Zweckgebundenheit eine Ausnahme macht.

Ist denn der Finanzierungsplan derart knapp auf "Kante genäht", dass keinerlei Reserven bestehen und du die zusätzl. Kosten nicht mit Eigenmitteln belegen kannst?

Vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung.

Wir haben diverse Puffer für Eventualitäten in die Finanzierung eingeplant. Wir werden davon wahrscheinlich nicht alle brauchen, sodass die Überlegung war von einem der Puffer den Gutachter zu bezahlen. Für nicht genutztes Budget aus dem Kredit müssen wir nämlich eine Art „Strafzins“ zahlen. 

0

Kannst Du dies bitte mal erläutern:

"Für nicht genutztes Budget aus dem Kredit müssen wir nämlich eine Art „Strafzins“ zahlen."

Um was handelt es sich dabei genau?

Für Hausverkauf Gutachter beauftragen?

Ein Ehepaar beide über 80, mir nahestehend, wollen mit meiner Hilfe ihr Haus verkaufen. Es hat schon ein Vorgespräch mit einem Makler gegeben. Wäre es sinnvoll vor dem Verkauf einen Baugutachter für die Wertermittlung sowie den Zustand des Hauses zu beauftragen, und wenn ja sollte das ein öffentlich bestellter Gutachter sein , der auch von Gerichten anerkannt wird? Da der Makler selber ein Kostenexpose erstellen wird, dürfte er wohl ein Gutachten für überflüssig halten? Das Ehepaar hält ein Gutachten eher für überflüssig, vertraut dem Makler. Andererseits wird ein ernsthafter Kaufinteressent wahrscheinlich ebenfalls einen Gutachter mitbringen.

...zur Frage

Riester-Fondssparplan auch über Debeka erhältlich?

Hallo,

Ich habe am Freitag ein Gespräch mit einem Vertreter der Debeka und werde mich mit ihm über die Altersvorsorge unterhalten. Ich habe mich vorab schon ein bisschen informiert, und herausgefunden, dass ich gerne einen Riester-Fondssparplan hätte. Liege ich mit der Vermutung richtig, dass die Debeka so etwas nicht im Angebot hat? Die haben wahrscheinlich nur Riester-Versicherungen? Richtig?

Danke und beste Grüße!

...zur Frage

Schätzwert für eine Immobilie, wer schätzt zuverlässiger: Makler, Bankgutachter, Baugutachter?

Wer schätzt den Wert einer Immobilie am realistischsten ein, und ist auch am günstigsten?

...zur Frage

Über Höhe der Maklercourtage verhandeln?

Guten Tag,

kann mir jemand aus eigener Erfahrung heraus sagen, ob es sinnvoll und erfolgsversprechend ist, über die Höhe der Maklercourtage zu verhandeln? Mir wurde gesagt, dass das nicht unbedingt möglich sei, da es gesetzlich festgeschriebene Werte gäbe. Lassen diese tatsächlich keinen Verhandlungsspielraum?

Besten Dank vorab für alle Beiträge

...zur Frage

Baussparkasse läßt mich aus Vorausdarlehen nicht raus, trotz Vorfälligkeitsentschädigung, Rat?

Meine Bausparkasse läßt mich aus dem Vorausdarlehen nicht heraus, obwohl ich bereit wäre eine Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen. Die Ansparphase für den abgeschlossenen Bausparvertrag geht noch bis 2016, erst dann könne ich das Darlehen zurückzahlen, das Bauspardarlehen (ca. 4 %) muß ich dann nicht nehmen. Aber was weiß ich was 2016 ist, da sind die Zinsen vielleicht schon wieder höher. Ich wollt das Darlehen mit einem normalen Baukredit ablösen (ca. 2 % momentan) und dann normal tilgen. Jetzt zahl ich Monat für Monat Zinsen für das Vorausdarlehen und spar den Bausparvertrag an, hab erst später gemerkt, was das für ein Mist war, was ich da vereinbart habe. Habt Ihr einen Rat, wie ich aus der Sache doch noch rauskomme? Wüstenrot will mich nicht aus dem Vertrag lassen.

...zur Frage

Immobilienfinanzierung: Tilgung und Rücklage

ich bin für eine Immobilienfinanzierung nicht mehr sehr jung - denke ich. Mit Ende 44 will ich das Thema nun angehen.

Es gibt ein Objekt, das uns (Familie) gefällt und wir waren auch bei einer Bank. Die hat grünes Licht gegeben, aber ich bin mir nicht so sicher, ob die Beratung gut war.

Ich will hier nur auf wenige Daten eingehen:

  • Tilgung: die Bank sieht "nur" 1%
  • Rücklage: wieviel Prozent der Finanzierung sollte man für harte Zeiten auf der hohen Kante haben?

Ist 1% Tilgung nicht ein bisschen wenig? Bei der Rücklage meine ich ein Polster für harte Zeiten, sollte es zu Arbeitslosigkeit oder Krankheit kommen. Das sieht die Bank überhaupt nicht.

Wir würden bei dem Objekt, das uns interessiert, wenig finanziellen Spielraum haben. Und das macht mich unsicher. Lieber doch ein wenig kleiner/ günstiger?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?