kann § 19 Abs. 1 UStG für Kleinunternehmer mit Differenz steuer 25a USTG genutzt wird?

1 Antwort

  1. Du musst Dich natürlich erstmal entscheiden, willst Du die Kleinunternehmerregelung (§ 19 UStG), oder willst Du die Regelbesteuerung und dann für Gegenstände, die Du von Privat gekauft hast, § 25 a UStG.
  2. Wenn Du Kleinunternehmer bist, hast Du mit Differenzbesteuerung nicht zu tun.
  3. Das Finanzamt solltest Du informieren, dass Du seit dem 01. 01. 2022 Kleinunternehmer bist, damit sie keine Umsatzsteuervoranmeldungen von Dir fordern.
Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

danke sehr sehr , deine Antworten aind immer praktisch und genug

0

Was möchtest Du wissen?