kaltes Wasser und Vermieter privat nicht zu erreichen, angegebene Notfall Nr ist nicht vergeben

3 Antworten

Was tue ich.

In Notfällen darf der Mieter nach der Regeln über die Geschäftsführung ohne Auftrag selber Reparaturaufträge vergeben und dann Kostenerstattung beim Vermieter geltend machen. Wenn der Vermieter dann nicht zahlen will weil er nicht beauftragt hat, wird die interessante Frage sein, ob das Fehlen von Warmwasser ein Notfall ist. Wenn man einen Warmduscher als Richter hat, kommt man damit durch. Wenn man auf einen kleinlichen Asketen trifft, wird der nicht nur auf die gesundheitsfördernde Wirkung kalter Duschen verweisen sondern auch darauf, dass man sich fehlendes Warmwasser ja auf dem Küchenherd zubereiten könnte. Oder ist der auch kaputt?

Mietminderung aber ist für die betroffenen Tage auf jeden Fall möglich.

Ist es zudem rechtens, dass der Vermieter nicht erreichbar ist

Auch Vermieter haben Anrecht auf ein freies Wochenende.

Da gebe ich dem Privatier vollkommen Recht.

Ich z.B. würde als Notfall ansehen wenn Wasserleitung undicht ist und Wasser in die Wohnung eintritt und was nicht durch den Mieter selbst verhinderbar ist. So ähnlich.

Mit kaltem Wasser bleibt dir leider nur eine Mietmängelanzeige und ggf. Mietminderung. Nach der Mietmängelanzeige ist die Minderung berechtigt. Leider gibt es keine genaueren Minderungssätze, daher ist hier Vorsicht angesagt. Lieber weniger als mehr oder gleich einen Anwalt kontaktieren.

Auch eine Möglichkeit wäre die Miete unverändert lassen und solange z.B. im Stadtbad/Schwimmbad duschen gehen. Alle Eintrittsbelege aufbewahren, nachher kann man es als Schadenersatz einklagen inkl. Fahrtkosten dorthin. Aber auch hier sollte nicht 5 mal täglich der Stadtbad besucht werden und z.B. lieber Stundentarife nutzen als Tagestarife :)

Ist es zudem rechtens, dass der Vermieter nicht erreichbar ist o.keine Notfall Nr. Bzw Person angegeben ist?

Selbstverständlich haben auch Vermieter und Hausmeister Anspruch auf ein ungestörtes Wochenende.

kein Warmwasser mehr. Da extra Therme betrifft es nur Erdgeschoss.

Die Bereitstellung vom Wamwasser hat der Vermieter aus vertraglicher Plicht tatsächlich zu gewährleisten und Arbeiten an seiner Installation zu veranlassen; die Kosten muss er hingegen nicht unbedingt tragen.

Erstens nicht die Zuschläge eines Notfalleinsatzes wenn er vortragen könnte, dasses euch möglich war, anderorts warm zu duschen: Raststätten, Schwimmbäder, Hotels u. v. m.

Die Reparaturkosten dann nicht, wenn der Ausfall einem Bedienfehler (Wasserstand nach Lüften zu niedrig) oder mangelnder Wartung, die in eure Verantwortung fiel, geschuldet ist. In dem Fall wäre auch eine Mietminderung als Mietrückstand unberechtigt und wieder herausklagbar.

Was tue ich.

Entweder den Vermieter zugangssicher unter Fristsetzung von 3 Tagen zur Mängelbeseitigung auffordern und ankündigen, in Ersatzvornmahme die Mangelbeseitigung selbst zu beauftragen und mit der übernächsten Miete zu verrechnen, wenn man sich keiner Schuld bewusst wäre.

Oder eben einen Techniker mit überfällger Wartung und Reparatur beauftragen, wenn man es ohnehin selbst tragen müsste.

G imager761

Pfuscht mein Vermieter bei der Nebenkostenabrechnung?

Tja, was soll ich sagen ... ich suche Rat! Schließlich bewege ich mich bei folgendem Fall nicht im Bereich von schweren Vergehen, aber auch nicht von Bagatellen. Ich vermute eine Art Kavaliersdelikt ...

Ich miete eine Wohnung von etwa 70 Quadratmetern. Sie befindet sich im ersten Stock zusammen mit einer weiteren, etwas kleineren Wohnung (etwa 40 qm). Im Erdgeschoss darunter mietet eine Verwandte des Vermieters eine Praxis, die wohl etwa 100 bis 110 qm hat.

Bei der Nebenkostenabrechnung ist mir schon seit vielen Monaten unwohl, und das, obwohl der Vermieter bei Erstellung der Abrechnung genaue Werte zur Verfügung hat. Er hatte nämlich vor Vermietung des Hauses darauf geachtet, für jede einzelne Wohnung einen eigenen Zähler anzubringen. Ich machte damals bei Einzug (als Erstmieter) den Fehler, die entsprechenden Zähler nicht zu prüfen. Ich verließ mich darauf, dass sie auf einem Wert um die Null stehen.

Diesen Fehler machte ich aber dann irgendwann nicht mehr. Ich begann, die Zähler (unregelmäßig) abzulesen. Die Unregelmäßigkeit ist insofern aber überhaupt nicht schlimm, weil die modernen Zähler über eine Speicherfunktion für den Wert am 31.12. verfügen.

Es geht um die Werte bei der Heizung. Die drei Zähler an der Gas-Zentralheizung zeigen den Verbrauch in MWh an. Bei der Umrechnung der Werte in Prozent komme ich zu folgendem Ergebnis:

Legende: (a) mein eigener Verbrauch; (b) Wohnung Nr. 2; (c) Erdgeschoss ######################################## Anteil dem Zähler gemäß: (a) 8,26 %; (b) 29,17 %; (c) 62,57 %.

Anteil in der NK-Abrechnung: (a) 27,57 %; (b) 21,00 %; (c) 51,43 %. ########################################

(Anmerkung: Ich bin tagsüber großteils nicht in der Wohnung und daher mit der Heizung extrem sparsam.)

Hier klafft einiges auseinander ... Als ich direkt nach der persönlichen Aushändigung der NK-Abrechnung Zweifel hegte und 'stammelte' "Den Punkt mit der Heizung ist mir nicht ganz klar ... Haben Sie nach Quadratmetern (!) gerechnet oder wie?", da antwortete er: "Mit der Frage hatte ich schon gerechnet". Er bot mir jedoch an, mir die Rechnung vorzulegen und mit der Forderung der Nachzahlung zu warten, meldete sich anschließend aber wieder über (mittlerweile schon) Wochen nicht mehr bei mir. (Ich sage jetzt nicht, dass das ungewöhnlich ist, außerdem ist einem ein Vermieter, der einem nicht dauernd auf der Schwelle rumtanzt, ja auch ganz lieb.)

(Man beachte auch den Faktor der mit dem Vermieter verwandten Mieterin.)

Die Frage ist: Wie nähere ich mich meinem Vermieter? Schließlich will ich einen freundlichen Umgang aufrechterhalten ... Bei schriftlichen Aufforderungen z.B. ... naja - kann man sich denken, nicht wahr?

Danke für Eure Hilfe :)

...zur Frage

Im Notfall Handwerker organisiert wg. Wasser im Keller, Vermieter verreist, wer muß zahlen?

Aufgrund von einer verstopfen Drainage wurde ein Keller geflutet. Der Vermieter war zu diesem Zeitpunkt verreist- die Mieter haben daraufhin natürlich einen Handwerker geholt der die Reparatur durchführte. Der Vermieter ist nun nicht willig, die Rechnung zu zahlen. Aber es war ja Gefahr in Verzug-kann er sich vor Zahlung drücken?

...zur Frage

Darf es sein, dass nur 2 Hausbewohner einen Schlüssel für ein Tor haben? Der kleine Eingang ist offen, keiner kann auf den Hof. Notfallauto z.B?

...zur Frage

Muss ich meinem Angestellten von der Freiwilligen Feuerwehr für jeden Einsatz frei geben?

Hallo, ich habe einen Laden. Dafür führe ich gerade Bewerbungsgespräche. Ein Bewerber der mir gut gefallen hat, hat mir gesagt, er sei bei der Freiwilligen Feuerwehr und wenn er angeklingelt wird, dann muss er sofort zum Einsatz, egal ob er gerade im Geschäft ist oder nicht.

Stimmt das? Müsste ich ihn dann sofort ziehen lassen? Muss er die Zeit dann wieder reinholen, oder bezahle ich ihn dann auch während er in seinem Einsatz ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?