Ich bin in einem befristeten Arbeitsverhältnis, möchte aber einen Jobwechsel, was mache ich, wenn ich nicht rechtzeitig aus diesem Job komme?

3 Antworten

Lass Dich weiter beschäftigen und suche gleichzeitig einen neuen Arbeitsplatz. 

Jeder neue Arbeitgeber weiß, dass Du eine Kündigungszeit einzuhalten hast und wird den neuen Vertrag  mit Dir so abschließen, dass es zeitlich passt.

Läuft der befristete Vertrag aus und Du würdest nicht weiter beschäftigt, hättest Du Dich schon längst bei der Agentur für Arbeit melden müssen – auch wenn Du  Dir  sicher bist, dassder Vertrag verlängert oder in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis geändert wird.

 Denn wer pünktlich Arbeitslosengeld erhalten will, muss sich drei Monate vor Ende eines Arbeitsverhältnisses arbeitssuchend melden. Andernfalls droht eine Sperrzeit.

Danke für deine Antwort. Die Kündigungsfrist verlängert sich aber wenn ich diesen Monat noch keine Zusage bekomme. Da ich überhaupt nicht qualifiziert bin, habe ich ein wenig Zweifel daran ob ein Arbeitgeber dann überhaupt noch Interesse an mir hat.

Besteht eigentlich noch die Möglichkeit sich direkt beim Personalverantwortlichen vorzustellen oder geht es nur noch per Post oder Email?

0
@Nitra

Ich würde in Deiner Situation alle Möglichkeiten der Bewerbung in Betracht ziehen.

Dazu gehören neben der klassischen schriftlichen Bewerbung auch E- Mails, Telefonate, oder persönliche Nachfragen in Kleinbetrieben.

Je mehr Eisen im Feuer sind, um so besser.

Übrigens: Auch wenn Dein Arbeitsvertrag verlängert wird, tritt eine Kündigungszeit von 4 Wochen ein, die der neue Arbeitgeber mit in die Neueinstellung einbezieht.

4

Was passiert wenn ich nicht rechtzeitig aus dem Job komme und vorerst in der aktuellen Firma bleiben muss?

Eine Möglichkeit und saubere Lösung für beide Seiten wäre um vorzeitig aus dem alten Arbeitsvertrag entlassen zu werden ein Aufhebungsvertrag ! 

Hallo

Du kannst ja nichts tun, zur Zeit. Du kannst nur, wenns so kommen sollte, dass du vorher aus dem Arbeitsverhältniss raus müstest, mit deinem Chef reden. Erklärs ihm, nicht unbedingt das Argument Geld anbringen aber es gibt da ja sicher noch andere und dann an sein Verständniss appelieren.

LG

In Deutschland ist der Mindestlohn geringer als in etlichen anderen westeuropäischen Ländern. Wäre eine Anhebung volkswirtschaftlich gesehen sinnvoll?

Und auch gesellschaftlich von Vorteil?

...zur Frage

Jobwechsel bei laufendem Kreditantrag

Ich habe vor kurzem bei einer Bank zusammen mit einer weiteren Person einen Kredit beantragt. Bis zur Bewilligung oder Ablehnung kann es bis zu 8 Wochen dauern. Wir beide befinden uns in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis, jedoch bin ich aktuell in einer Bewerbungsphase, da ich meinen Job wechseln möchte. Es könnte also passieren, dass ich während der Antrag läuft, meinen unbefristeten Job kündige und einen neuen Job mit der üblichen Probezeit starte.

Frage 1: Bekommt die Bank etwas davon mit, wenn ich nun den Job wechseln sollte? Alle geforderten Unterlagen hat sie ja bereits.

Frage 2: Wäre dies eine Täuschung gegenüber der Bank, auch wenn ich mich erst nach dem Antrag dazu entschieden habe mich anderweitig zu bewerben?

...zur Frage

Kann man ein Arbeitsverhältnis eingehen bevor man sein Studienzeugnis in der Tasche hat?

Ich bin bis Ende September noch als Student eingeschrieben und habe die Aussicht ab August einen Job zu bekommen.

Hat es Folgen, wenn ich

  1. bis August noch nicht mein Studienzeugnis in der Tasche habe, weil die Bearbeitung durch das Prüfungsamt Zeit in Anspruch nimmt und

  2. bis September noch als Student eingeschrieben bin?

Was mache ich mit meiner Krankenversicherung? Ich bin bis jetzt selber gesetzlich versichert.

...zur Frage

Jobwechsel : Lässt sich als Arbeitnehmer eine lange Kündigungsfrist (lt. Tarifvertrag 6 Monate zum Quartalsende) beim bestehenden Job umgehen?

Welche Möglichkeiten habe ich? Laut Tarifvertrag (Bestandteil vom Arbeitsvertrag sind diese Regelungen) muss ich als Arbeitnehmer genau so lange Kündigungsfristen einhalten wie der AG (öffentlicher Dienst).

...zur Frage

Wenn ich ein halbes Jahr ein bezahltes Praktikum in England mache und das andere halbe Jahr in Deutschland einen 450,- Job habe, wo bin ich steuerpflichtig?

Für die Zeit in England werde ich ein Zimmer mieten, währenddessen meine Wohnung in Deutschland untervermieten. Bei dem Praktikum werde ich in den 6 Monaten knapp unter dem englischen Grundfreibetrag für ein ganzes Jahr bleiben. Das andere halbe Jahr werde ich in Deutschland einen 450,-€ Job haben. Insgesamt komme ich dann aber natürlich über die Grundfreibeträge beider Länder....

...zur Frage

Sollte man auf jeden Fall länger als die Probezeit bei seinem ersten Arbeitgeber bleiben?

In meiner aktuellen Arbeit läuft nicht alles 100%ig rund. Zusätzlich hätte ich ein Angebot in einen besser bezahlten Job bei einer anderen Firma zu wechseln. Ich befinde mich aber noch in der Probezeit und mache mir Gedanken wie es in meinem Lebenslauf aussehen würde wenn ich nur so kurz bei meinem ersten Arbeitgeber war. Zusätzlich ist wohl bei einem jetzigen Ausscheiden kein angemessen gutes Zeugnis zu erwarten. Wie sollte ich mich verhalten? Wie wichtig ist die Dauer des ersten Anstellungsverhältnisses?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?