Jobcenter streicht mit Ausbildungsbeginn Hartz IV, ist das ok, auch wenn BAB nicht klappt? Rat?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Trooper, das Jobcenter hat reicht, wenn Du eine duale Ausbildung machst, entfällt der Anspruch auf Alg II, ABER Du kannst beim Jobcenter den besonderen Mietzuschuß nach § 27 Abs. 3 SGB II beantragen, stell hierzu den Antrag unter Vorlage des Mietvertrages und des Lehrvertrages.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VirtualSelf
30.08.2013, 05:49

Den Mietzuzuschuss gibt es im Grundsatz NUR, WENN er BAB erhält; kein BAB, kein Mietzuzuschuss.

1

Du hast ja schon Antworten bekommen. - Hole Dir vorsichtshalber auch Rat bei einer guten behördenunabhängigen (!!!) Beratungsstelle wie dieser Hamburger

Arbeitslosen Telefonhilfe

0800 111 0 444 - wenn Du in Hamburg / Umgebung wohnst oder

040 22 75 74 73 - wenn Du in einem anderen Bundesland wohnst.

Dort ist man zum Thema Arbeitslosigkeit (ALG I + ALG II / Hartz IV) sehr erfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auszubildende sind per Gesetz vom SGB II (Hartz-IV-Bezug) ausgeschlossen, das Jobcenter handelt also rechtskonform. Aber versuch den Mietzuschuß nach § 27 Abs. 3 SGB II, der gilt auch für Azubi. Außerdem wären Deine Eltern wieder unterhaltspflichtig, wenn Du Ausbildung beginnst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Leistungsausschlus des § 7 Abs. 5 SGB II greift dann, wenn die AUSBILDUNG dem Grunde nach förderrfähig ist, egal ob man BAB/BAföG erhält. (einige Ausnahmen vom Ausschluss regelt Abs. 6; allerdings betriffen die eher wenige Fälle; unterm Strich hängt es vom Ablehnungsgrund BAB ab)

Im ersten Monat der der Ausbildungh kann H4 gem § 27 Abs. 4 SGB darlehensweise getragen werden, wobei das Darlehen gem. § 42 a Abs. 5 SGB II erst NACH DER AUSBILDUNG getilgt werden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?