Job - Ticket über Arbeitgeber - muss man da geldwerten Vorteil versteuern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein vom AG bezahltes bezahltes Job- Ticket kann ein steuer- und sozialversicherungsfreier Sachbezug sein, wenn 44 Euro/Monat für die Fahrkarte nicht überschritten werden. 44,00 ist kein Freibetrag, sondern eine Freigrenze. Das heisst, bei 44,01 würde der volle Betrag steuerpflichtig.

Kostet die mehr, kann der AG den vollen Ticketpreis mit 15% pauschal versteuern. In dem Fall kann der Arbeitnehmer keine Werbungskosten i. H. der Pauschalversteuerung geltend machen.

Kostet es mehr und der Arbeitnehmer versteuert es voll, kann er auch die vollen Werbungskosten (max. 4.500/Jahr) beanspruchen.

Was möchtest Du wissen?