jahrgang 1938 und 1 Kind,ohne rentenbeiträge

1 Antwort

Eine Mutter von einem Kind müsste für drei Jahre nachzahlen, wenn sie den Mindestbeitrag wählt, also ungefähr 3062 Euro, um einen monatlichen Rentenbetrag von ca 58€ zu erzielen.

kann sie den noch nachzahlen?

0
@Tina34

Im Prinzip hat jeder Anspruch auf die Mütterrente, der vor 1992 ein Kind erzogen hat und kann von daher auch nachzahlen.

Allerdings stellt sich die Frage, ob sich das bei Jahrgang 1938 (76 Jahre ) noch rechnet.

2
@Primus

Vier Jahre fünf Monate (mit den aktuellen Magerzinsen vielleicht viereinhalb Jahre.

Wenn sie weitgehend gesund ist, sollte sich das lohnen - soweit sie dafür keinen Kredit aufnehmen müsste.

1
@Mikkey
soweit sie dafür keinen Kredit aufnehmen müsste.

Auch ohne Kredit würde ich mir die Sache überlegen und mir lieber 4,5 Jahre lang monatlich 58 € zugute führen. Auch bei guter Gesundheit kann nach dem Einzahlen plötzlich etwas gravierendes passieren und das Geld ist futsch, oder würde eventuell für dringende Sachen gebraucht.

2
@Primus

Was mir gerade in dem Zusammenhang auffällt...

Wenn sie erst mit 76 die Rente beantragt müsste sie doch eigentlich eine um 39,6% erhöhte Rente bekommen (11 Jahre mal 12 Monate mal 0,3%) - oder nicht?

1
@Primus
etwas gravierendes

Dass Bibermamas Sprössling plötzlich unbedingt ein Auto braucht? :-)

1
@Mikkey

Stimmt ja.....Durch den verspäteten Renteneintritt erhöht sich der Anspruch des Rentners um einiges.

Ich meine, dass - geht man freiwillig später als mit 65 bzw. 67 Jahren in Rente - die spätere Rentenzahlung für jeden Monat, den man später in Rente geht, sogar um 0,5 Prozent erhöht wird.

Ob der Rentenzuwachs nach oben gedeckelt ist , weiß ich allerdings nicht....

Das mit dem Auto kommentiere ich jetzt nicht ;-))))

0

Jahrgang 1947, 500 Monate Rentenbeiträge gezahlt, wann kann ich in Rente? Habe ich Rentenabzug?

Ich bin 1947 geboren, habe 500 Monate Rentenbeiträge in die Rentenversicherung eingezahlt, wann kann ich denn nun endlich in die ersehnte Rente? Hab ich einen Rentenabzug?

...zur Frage

Wohngeld für frische Familie

Hallo, ich bin frische Mutter und werde 2 Jahre mein Kind betreuen. Ich werde auf die 2 Jahre verteilt monatlich 400 € Elterngeld (63% vom Lohn geteilt durch 2 Jahre) bekommen. Mein Freund ist noch Student und verdient nix außer max. 400 € monatlich mit Nebenjobs. Unsere Wohnung wird sehr bald zu teuer für uns sein und wir möchten Wohngeld beantragen. Meine Frage: Wieviel würden wir evtl. bekommen, wenn die Miete monatlich 650 € warm kostet, oder müssten wir uns eine andere Sozialwohnung suchen bzw. geben lassen? Ich besitze ein Auto, das ich noch abbezahlen muss... müsste ich es verkaufen oder wird das nicht berücksichtigt? Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Wieviel Geld müßte meine Mutter einzahlen, um die Kinderrente zu bekommen? Und wann beginnt Rente?

Noch Nachfrage: wieviel Geld müßte meine Mutter in die Rente einzahlen, um ihre Kinderrente zu bekommen? Sie hat 2 Kinder (geboren 1963 und 1964). Und wann würde ihre Rente dann beginnen? Schon zum 1. Juli, wenn die bessere Mütterrente kommt? Sie würde sich freuen, sie hat bisher keine Rente, da sie nie in die Rentenversicherung eingezahlt hat. Danke.

...zur Frage

Zahlt das Sozialamt auch in meine Rente ein? Danke für Eure Antworten.

Wollte gerne noch nachfragen, ob jemand weiß, ob das Sozialamt auch für meine Rente einzahlt? Denn Bekannte von mir, die vom Arbeitsamt Unterstützung bekommen, bekommen schon Rentenbeiträge gezahlt.

...zur Frage

Soll ich meine " Soll" Stunden bekommen, oder darf mich mein AG mit weniger Stunden anteilen???

Ich bin auf 450 Euro Basis mit 45 Stunden monatlich eingestellt. Meine Vorgesetzte teilt mich monatlich mit 38, mal aich mit 28 Stunden ein, dadurch ist mein Lohn auch weniger, hat sie Recht???

...zur Frage

Kann sich die Nachzahlung von Rentenbeiträgen für den Erhalt einer Rente lohnen?

Es ist wahrscheinlich gar nicht so selten, dass Frauen erst gearbeitet haben, sich dann aber doch für die Familie entschieden haben und Hausfrau wurden. Früher haben sie also in die Rentenkasse eingezahlt. Jetzt habe ich gelesen, dass man Beiträge nachzahlen kann und sich somit seine Rente sichern kann. Lohnt sich das? Wer berät einen zu diesem Thema?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?