Jahresgehalt, Abfindung wie korrekt eintragen in Steuererklärung

1 Antwort

In Zeile 3 die "normalen" Bruttogehälter in Zeile 17 der Arbeitslohn für mehrere Jahre bzw. die entschädigungszahlung.

Die Zeilen 18+19 sind für die Steuerabzugsbeträge aus dem Betrag nach Zeile 17.

Erwerbsunfähigkeitsrente aus den Niederlande

Guten Tag,

Ich wohne in Deutschland und erhalte seit 2009 eine EU-Rente aus den Niederlanden. Diese Rente wurde von der deutschen Rentenversicherungsanstalt 2009 überwiesen. Ab 2010 erfolgt die Zahlung vom holländischen Rententräger. Die monatliche Rente beträgt 55,00 €.(Brutto gleich Netto) In der Anlage R habe ich die deutsche EU- Rente eingetragen. Bei der Einkommenssteuererklärung 2009 finde ich keine Zeile, wo die holländische Rente eingetragen werden kann. In der „Anlage AUS“ sollen ausländische Einkünfte und Steuern angegeben werden. Meine Fragen: 1. In welche Zeile gehört die EU Rente aus Holland. 2. Kann ich in der Anlage eine Pauschalierung beantragen und in welcher Zeile erfolgt das? 3. Wie hoch wird diese Rente besteuert? 4. Muss ich in den Niederlanden ebenfalls eine Steuererklärung für 2009 abgeben?

...zur Frage

Steuererklärungspflicht wegen ALG-I-Bezug?

Durch den Bezug von ALG-I-Leistungen ist man ja zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet.

Reicht dann der Mantelbogen, Eintragung in Zeile 96 (Lohnersatzleistungen) plus Anlage N mit Bruttoeinnommen= 0. ?

Die betreffende Person hat 9 Monate studiert und drei Monate ALG-I bezogen. Bafög muß man ja nicht eintragen. Diese absurde Steuererklärung wäre aber vollständig?

...zur Frage

in der Zeile 5 und 6 der Anlage R: soll ich einzelne Rentenbeträge schreiben oder die Summen von ganzem Jahr?

Zeile 5 - Bisheriger Beitrag - 1.165,- oder 1.165,- x 6 = 6.994,- € Zeile 6 - beitrag ab 1.7.2015 - 1.190,- oder 1.190,- x 6 = 7.141,- €

oder nur Zeile 5 - Brutto vom ganzen Jahr 14.135,- €

...zur Frage

Frage zur Lohnsteuerbescheinigung, Abfindung nach Aufhebungsvertrag, Nettogehalt stimmt nicht, was kann ich tun?

Liebes Finanzfrage-Forum,

Ich hoffe sehr, von euch/Ihnen einen Rat zu bekommen. Vielen herzlichen Dank schon mal für das Lesen meiner Frage!

Folgendes Problem:Zum 31.12.2014 habe ich mich von meinem ehem. AG getrennt (aus betriebsbedingten Gründen, Aufhebungsvertrag nach Elternzeit). Die Abfindung wurde im Januar 2015 ausgezahlt. Nun habe ich die Lohnsteuerbescheinigung erhalten und festgestellt, dass ich ca. 5000,- EUR zu wenig ausgezahlt bekommen habe.Abfindungsbetrag brutto (in Zeile 10 eingetragen): 35.650,-Lohnsteuer (Zeile 11): 4.210,-Soli (Zeile 12): 232,-Kirchenstr. (Zeile 12): 379,-Ich gehe davon aus, dass die Fünftelregelung angewendet wurde, da die Steuern sehr niedrig sind und der Betrag in Zeile 10 eingetragen wurde. Korrekt? Außerdem hatte mir die Buchhaltung damals gesagt, dass dies automatisch gemacht werden würde.

Das Problem: im Januar 2015 habe ich nur 25.000,- EUR ausgezahlt bekommen. Wo liegt mein Denkfehler? Wenn ich die Beträge vom Brutto abziehe komme ich doch auf ca. 30.000,- EUR netto? Sonstige Abzüge wurden nicht gemacht meines Wissens. Hat jemand einen Rat? Lt. Finanzamt, die ich bereits danach gefragt habe, wäre nicht korrekt abgerechnet worden. Mein AG reagiert leider nicht auf meine 5 Nachfragen. Ich überlege nun, einen Rechtsanwalt einzuschalten, wollte aber vorher natürlich ganz sicher sein...

Ich bedanke mich nochmals sehr herzlich für Ihre Zeit und Hilfe.Freundliche GrüßeIlona S.

...zur Frage

mieter muss NK nachzahlen- wo einsetzen in der steuer

hallo,

eine kurze frage , wenn der mieter nebenkosten im jahr 2011 für das jahr 2010 nachzahlt, wo muss ich das berücksichtigen in der anlage V ? muss ich das zu den umlagen in zeile 12 hinzurechnen ? denn es gab ja hier keine erstattungen von meiner seite aus, deswegen muss ich das dann zu den umlagen dazurechnen , korrekt ?

danke

...zur Frage

Im Folgejahr nachgezahltes Kindergeld in Steuerklärung angeben?

In der Anlage Kind Zeile 6 steht:' Anspruch auf Kindergeld oder vergleichbare Leistungen für 2016 (Euro)'. Geht es hier um den Anspruch oder um eine tatsächliche Zahlung? Wir haben das komplette Kindergeld für 2016 erst 2017 nachgezahlt bekommen. Wir hatten also Anspruch auf Kindergeld für 2016. Tragen wir die Nachzahlung nun hier ein, obwohl wir sie erst 2017 bekommen haben? Wenn nicht kann ich sie nächstes Jahr ja nicht in diese Zeile eintragen, da dann ja nach dem Kindergeldanspruch für 2017 gefragt wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?