Jahresgehalt, Abfindung wie korrekt eintragen in Steuererklärung

1 Antwort

In Zeile 3 die "normalen" Bruttogehälter in Zeile 17 der Arbeitslohn für mehrere Jahre bzw. die entschädigungszahlung.

Die Zeilen 18+19 sind für die Steuerabzugsbeträge aus dem Betrag nach Zeile 17.

Abfindung - Lohnsteurbecheid

Hallo. ich hab von meinem alten Arbeitgeber eine Abfindung erhalten und diese hat er auf meinem ´Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheid für 2012´ in Zeile 19 eingetragen.

Meine Frage ist, wo muss und oder kann ich dies in meinem Lohnsteurebescheid für das Jahr 2012 eintragen???

Währe fein wenn mir jemand Rat geben könnte.

Danke !!!

...zur Frage

Neu selbständig - Steuererklärung für Verlustvorträge für die letzten 5 Jahre wie angehen?

Hi, ich bin seit kurzem als Rechtsanwalt zugelassen. Viel Einkünfte habe ich noch nicht. Meine aktuelle Buchhaltung und Steuerpflichten habe ich gut verstanden und im Griff. Das heißt, ich weiß recht genau wie das mit Umsatzsteuer und EÜR ist, was ich da wann wie abgeben muss, und ich hab auch Elster installiert. Da braucht ich keinerlei Hilfe.

Mein Problem bezieht sich ausschliesslich auf die letzten Jahre.

Ich hatte ja in der Ausbildung diverse Kosten - Bücher, Examensgebühren, Repetitorien, Auslandsreisen zwecks Ausbildung etc. Ich würde jetzt gerne noch so viele Steuererklärungen wie möglich rückwirkend abgeben um Steuern sparen zu können. Für die letzten Jahre habe ich nur in einem Jahr eine abgegeben (was ich inzwischen bereue, weil ich da keine Unkosten angegeben hatte, ich wollte da nur Kapitalertragssteuer zurück, so ein Scheiss).

Mir ist klar, dass hier keiner für mich einfach mal so das Problem lösen kann, und dass das Thema komplex ist. Was ich nur gerne wissen würde:

  1. Sollte ich damit zum Steuerberater, i.S.v. lohnt sich das? Mit welchen Kosten kann ich da rechnen?

  2. Kann ich das sonst auch selbst machen, wenn ich mich einlese?

  3. Habt Ihr Anmerkungen, was zu beachten wäre? iSv gibt es da Dinge, die erfahrungsgemäß sehr wichtig/tricky sind, wo man leicht reinfällt, wo man aufpassen muss?

  4. Momentan gehe ich davon aus, dass

- ich nur für die letzten 4 Jahre Erklärungen abgeben kann. - ich meine Studiengebühren nicht geltend machen kann, weil erstens zu lange her aber zweitens nach BFH-Rechtsprechung wohl ohnehin nicht absetzbar für Erst-Studium - in dem Jahr, in dem ich eine Erklärung abgegeben habe, ich wohl die Ausgaben in dem Jahr damit geschrottet habe (weil ich sie nicht angegeben habe)?

Danke für die Hilfe. Wenn Ihr mir bei einer der Punkte helfen könntet, wäre ich schon sehr froh ^.^.

lg

...zur Frage

Lohnt sich ein Verlustvortrag für die Studienzeit, wenn man einen Minijob hatte?

Hallo, ich beschäftige mich gerade mit dem Thema Steuererklärung. Ich habe schon viele Artikel und Forenbeiträge gelesen, aber ich kann mir meine Frage nicht selbst beantworten. Ich würde gern für die Zeit meines Masterstudiums (10/2011 - 09/2013) einen Verlustvortrag beim Finanzamt einreichen, frage mich aber, ob sich das über haupt lohnt, da ich in jedem Jahr meines Masterstudiums für mehrere Monate einem Minijob (bis 400€) nachgegangen bin. Ich habe also in jedem Jahr ca. zwischen 1.000€ und 4.000€ verdient. Alle Minijobs wurden über die Lohnsteuer(karte) abgerechnet. Leider habe ich nicht alle Belege aus dem Studium aufgehoben und komme nicht mal auf 1.000€ pro Jahr. Werden diese geringen Beträge dann mit meinem Gehalt aus den Minijobs aufgewogen, sodass gar kein Verlust für mich entsteht? Ich hoffe, Ihr könnt mir hier weiterhelfen oder den ein oder anderen Tipp geben.

...zur Frage

Abfindung, welches Einkommen ist für die Steuer wichtig?

Hallo,

ich habe von meinem Arbeitgeber eine Abfindung angeboten bekommen. Allerdings weiss ich nicht genau, wieviel davon übrigbleibt nach Abzug von Steuern. Ich habe verschiedene Abfindungsrechner ausprobiert, z. B. unter Werbung durch Support gelöscht. Aber was muss ich da genau bei Einkommen angeben. Muss ich da die Summe meiner dreizehn Monatsgehälter (netto oder brutto???) eintragen?

...zur Frage

Ist (Zusatz-)Software für einen überwiegend beruflich genutzten PC steuerlich absetzbar?

Hallo,

ich habe mir einen PC gekauft, den ich überwiegend beruflich nutze. Kann ich in diesem Zusammenhang auch die Kosten für (Zusatz-)Software steuerlich absetzen, die dazu da ist, diesen PC ordentlich zu schützen bzw. am Laufen zu halten, z. B. Antivirensoftware, Software zur Datenträger- sowie Registryreinigung usw.?

Gruß, BerchGerch

...zur Frage

Wenn ich als Musiker ein Musikinstrument kaufe, das ich als Hauptinstrument nutzen möchte, sind die Kosten davon steuerlich absetzbar?

Ich wechsele meine Gitarre aus, und wollte wissen ob der Preis (mehrere 1000e) steuerlich absetzbar ist, wenn nicht völlig, dann wie viel davon?

Ich spiele Konzerte, Unterrichte damit und nutze es nur selbst.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?