Jahresende- was sollte man in Gelddingen unbedingt noch beachten ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was man zum Jahresende beachten sollte, wäre aus Deiner Schilderung recht deutlich abzuleiten:

  • Sparbuch auflösen (jetzt kündigen) und zumindest auf ein Tagesgeldkonto bei einer Bank mit Zinsen oberhalb von 1% legen. Wenn es ein Betrag ist, den Du nicht vollständig als Notreserve für ca. 3 Monate benötigst, wird der Rest anelegt.

  • Den Dekafonds auf Performance überprüfen. Taugt der etwas? Welcher Anteil ist Altbestand von vor 2009? Ich vermute mal, daß dies einer der Deka-Fonds ist, die durch hohe Gebühren und unterirdische Performance nicht wirklich für einen Vermögenszuwachs sorgen, sondern eben nur mehr schlecht als recht in den Märkten mitschwimmen... kein Kajak, eher ein Stück totes Holz.

  • Außerdem solltest Du prüfen, ob eine andere Bank (z.B. die Sparda-Bank als Filialbank oder eine ING-Diba/comdirect als Online-Bank) nicht für eine Ersparnis von dreistelligen Gebührenbeträgen für Konto- und Depotführung gut wäre. Ich vermute mal, daß Du auf dem Sparbuch weniger Zinsen bekommst, als die Gebühren für die Sparkasse im Jahr ausmachen.

Das kann in diesem Jahr noch geleistet werden. Du wirst dann einen glücklichen Start in 2014 haben :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Jahresende sollte man beachten noch etwas Geld auf dem konto zu belassen, den die Belastungen im Januar sind meistens höher als das Einkommen. Im Januar habe ich im Schnitt die größte Belastungen im Jahr, gerade wegen den vielen Versicherungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleArrow
12.11.2013, 12:04

wegen den vielen Versicherungen

Guter Hinweis! Wenn man Versicherungen jährlich, statt monatlich zahlt, gibts Rabatt. Dadurch ist die einmalige Belastung (meistens zum Jahresanfang/-ende) sehr hoch.

0

Was möchtest Du wissen?