Istversteuerung: Zahlungseingang aus diesem Jahr zurück überweisen und erneut im nächsten Jahr erhalten?

1 Antwort

Du hast das Geld ja bekommen. Damit ist die Steuer ausgelöst.

Die Rückzahlung wäre keine Verminderung Deiner Umsätze.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
17

vor allem: wenn ich jemanden Geld überweise, der überweist es mir zurück .....

weiß ich nicht, ob ich den Betrag nocheinmal überweisen würde .....

2
68
@wurzlsepp6682

Kommt drauf an, was auf der Überweisung steht. Rückzahlung Honorar, würde ich als solches dankend annehmen.

Wenn nicht drauf steht, wäre ich geneigt es als Schenkung zu sehen.

2

Verlustvortrag in DE trotz Einnahmen im EU Auland?

Hallo zusammen,

von August 2015 bis September 2017 habe ich meinen Vollzeit Masterstudium in Dänemark absolviert. Von Dez 15 bis Jan 17 habe ich dort auch nebenbei gearbeitet und Steuern bezahlt. Mein Erstwohnsitz war durchwegs in Deutschland da ich alle 3-4 Wochen Heimatreisen angetreten habe.

Ist es nun nach meiner Rückkehr möglich für die Jahre 15 bis 17 einen Verlustvortrag in DE geltend zu machen oder ist das aufgrund des dortigen Einkommens nicht möglich?

...zur Frage

Steuervorrauszahlung für keinen Umsatz im nächsten Jahr?

Hallo,

ich war bis vor kurzem Kleinunternehmer, bin aber seit diesem Jahr fest angestellt und zahle ganz normal meine Lohnsteuer direkt vom Gehalt. Nun habe ich meinen Bescheid für 2017 bekommen und habe für 2018 und 2019 jeweils festgesetzte Vorrauszahlungen (aufgrund des Umsatzes meines Unternehmens in 2017). Jetzt stellt sich mir die Frage: Kann ich aufgrund der Tatsache das ich weder 2018 noch 2019 Umsatz mit meinem Kleinunternehmen machen werde diese Zahlungen anfechten, oder muss ich bis zur nächsten Steuererklärung warten bis ich das Geld zurück bekomme?

...zur Frage

Wie korrigiere ich eine falsch ausgestellte Rechnung richtig?

Hallo!

Ich habe versehentlich eine falsche Rechnung ausgestellt. Der Rechnungsbetrag ist zu hoch. Das alles war letzten Monat, und ist mir heute aufgefallen.

Nun möchte ich natürlich eine korrekte Rechnung ausstellen, und dem Kunden den überschüssigen Betrag erstatten. Nur wie mache ich das?

Muss ich nun eine komplett neue Rechnung schreiben (inkl. neuer Rechnungsnummer) und auf dieser darauf hinweisen (durch kurzen Text), dass die alte Fehlerhaft war? Muss ich das alles an irgendwen sonst melden? Darf ich, sofern der Kunde damit einverstanden ist, das zu viel bezahlte Geld einfach mit der Nächsten Monatsrechnung verrechnen? (Im Sinne von einem "Guthaben")

Ich freue mich sehr über alle Antworten, vielen Dank!

...zur Frage

Ist (Zusatz-)Software für einen überwiegend beruflich genutzten PC steuerlich absetzbar?

Hallo,

ich habe mir einen PC gekauft, den ich überwiegend beruflich nutze. Kann ich in diesem Zusammenhang auch die Kosten für (Zusatz-)Software steuerlich absetzen, die dazu da ist, diesen PC ordentlich zu schützen bzw. am Laufen zu halten, z. B. Antivirensoftware, Software zur Datenträger- sowie Registryreinigung usw.?

Gruß, BerchGerch

...zur Frage

Finanzamt: Leistung 2017 Rechnung 2018?

Schönen guten Tag, folgende Frage habe ich: letztes Jahr hatte ich im Oktober eine Leistung beim Zahnarzt, die mich selbst 1.230€ kostete. Ich bat, mir die Rechnung noch 2017 ausstellen zulassen, da es für mich (wegen Belastung etc.) steuerlich sinnvoller sei, Sie noch im Jahr 2017 zu erhalten. Jetzt bekam ich die Rechnung 2018, Rechnungsdatum 1.1.2018. Die Dame von der Abrechnungsstelle sagte mir, für das Finanzamt sei die Leidtungserbringung relevant (Oktober 2017) und nicht das Rechnungsdatum. Das ist mir neu. Sollte die Rechnung nicht noch in 2017 datiert sein?

Vielen Dank vorab!

...zur Frage

Versicherungen steuerlich geltend machen?

Kann man Versicherungsbeiträge für private Haftpflicht-, Gebäudeversicherung (selbst bewohntes Haus) und für eigenes privat genutztes Auto (Haftpflicht, Teilkasko, Vollzeitkasko) steuerlich geltend machen bzw. abschreiben, ganz oder teilweise bzw. bis zu einem bestimmten Höchstbetrag?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?